Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

analog

Grammatik Adjektiv · Komparativ: analoger · Superlativ: am analogsten, Steigerung selten
Aussprache  [anaˈloːk]
Worttrennung ana-log
Wortbildung  mit ›analog‹ als Erstglied: Analog-digital-Konverter · Analog-digital-Umsetzer · Analog-digital-Wandler · Analogcomputer · Analogfoto · Analogfotografie · Analoggröße · Analogkamera · Analogkäse · Analogphotographie · Analogrechner · Analogsignal · Analoguhr · analogisch · analogisieren
 ·  mit ›analog‹ als Binnenglied: Digital-analog-Konverter · Digital-analog-Umsetzer  ·  mit ›analog‹ als Grundform: Analogat · analog2  ·  formal verwandt mit: Analogie · Analogon
Herkunft zu análogosgriech (ἀνάλογος) ‘dem lógos entsprechend, verhältnismäßig, entsprechend, angemessen’ < anà lógongriech (ἀνὰ λόγον) ‘dem richtigen Verhältnis entsprechend’, vgl. gleichbedeutend analoguefrz
Wahrig und ZDL

Bedeutungen

1.
gehoben entsprechend, gleichartig, sinngemäß übertragbar
siehe auch analogisch
Kollokationen:
als Adverbialbestimmung: analog [für jmdn., etw.] gelten
in Präpositionalgruppe/-objekt: in analoger Weise [gelten usw.]
Beispiele:
Analog [zur Dreifelderwirtschaft] könnten die Anleger auch an der Börse eine Pause einlegen, um danach umso mehr Ertrag zu kassieren. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.2021]
Diese steuerlichen Regeln gelten analog für [Renten-]Beiträge in berufsständische Versorgungswerke, die etwa für Ärzte, Apotheker, Architekten oder Ingenieure vergleichbare Leistungen wie die gesetzlichen Rentenversicherungen erbringen. [Süddeutsche Zeitung, 13.12.2018]
Die Angst vor einem Präzedenzfall der Rückerstattung sudetendeutschen Eigentums – auch wenn es, wenn überhaupt, nur wenige weitere analoge Fälle geben dürfte – ist in Tschechien offenbar überaus gross. [Neue Zürcher Zeitung, 12.04.2002]
Das Versuchstier reagiert auf den monotonen Reiz in analoger Weise wie auf den – zeitlich gegliederten – Reizkomplex. [Foppa, Klaus: Lernen, Gedächtnis, Verhalten. Köln [u. a.]: Kiepenheuer & Witsch 1965, S. 31]
2.
Physik, Informatik, Technik einen Wert durch eine physikalische Größe wiedergebend; sich kontinuierlich verändernd, stufenlos verlaufend (als technisches Verfahren)
in gegensätzlicher Bedeutung zu digital (1), diskret (2)
Kollokationen:
als Adjektivattribut: analoge Signale, Modems, Leitungen, Anschlüsse; analoges Fernsehen
als Adverbialbestimmung: analog funktionieren
in Koordination: analog und digital
Beispiele:
Während in der analogen Technik kontinuierliche Größen wie Ladungen, Spannungen oder Ströme verarbeitet werden, sind es in der Digitaltechnik diskrete Zahlenwerte. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.07.2000]
Statt wie bei UKW auf analoge Signale zuzugreifen, empfangen Radios mit DAB+ Funktion digitale Impulse – jedoch immer noch von Antennen. [Die Welt, 09.04.2018]
Fernsehen über Satellit und Antenne wird bereits seit 2013 nicht mehr analog, sondern ausschließlich digital ausgestrahlt. [Der Standard, 29.02.2016]
Eine Million Privathaushalte, Behörden und Firmen müssen dort [in ländlichen Gebieten] ohne schnelles Internet auskommen und klemmen ihre Rechner an langsame analoge Modems oder unwesentlich schnellere ISDN‑Leitungen. [Welt am Sonntag, 27.01.2008]
3.
real, wirklich (vorhanden, stattfindend)
in gegensätzlicher Bedeutung zu digital (2), virtuell (1)
Kollokationen:
als Adjektivattribut: die analoge Welt
in Koordination: alt und analog
Beispiele:
Der Rechtsanwältin […] wurde damals klar, dass das Internet zu Taten verleitet und Auswirkungen hat, die im analogen Leben kaum denkbar seien. [Welt am Sonntag, 10.11.2019]
In einer Welt, in der alles mit Fernbedienung und Touchscreen geregelt wird, ist ein rustikaler Lederhenkel […] der analogste Gegensatz, den man sich vorstellen kann. Ob in der Küche oder auf dem Couchtisch, er simuliert eine handfeste Authentizität, die vielen Alltagsgegenständen heute […] abgeht. [Süddeutsche Zeitung, 02.09.2017]
Dort über den Häusern säßen nur alte, analoge Menschen vor ihrem Kaffee und ihren Schnitzeln, der soziale Moloch im Virtuellen lasse sie in Ruhe. [Die Zeit, 25.10.2012]
Es scheint, dass der Siegeszug der virtuell lieferbaren Musik, die, digitalisiert, zerstückelt und auf die notwendigsten Tonsignale geschrumpft, in Form von Datenpäckchen an unsere Ohren dringt, das Bedürfnis nach ursprünglicher, analoger Klangvermittlung geradezu provoziert hat. [Der Standard, 26.10.2007]
4.
auf herkömmlichen technischen Verfahren beruhend; auf leitungsgebundener Technik beruhend
Kollokationen:
als Adjektivattribut: analoge Geräte, Kameras, Telefone, Anschlüsse; analoge Fotografie
in Koordination: herkömmlich und analog
Beispiele:
Der kanadische Medientheoretiker […] wusste ohnehin, dass in jedem neuen Medium, der Digitalfotografie in diesem Falle, das alte, die analoge Fotografie, unauslöschlich vorhanden ist. [Die Welt, 30.12.2002]
Schliesslich ist die schwarz glänzende Vinylplatte ein analoger Tonträger, auch wenn sie in den Augen der Download‑Generation von vielen bloss noch als Relikt wahrgenommen wird. [Neue Zürcher Zeitung, 18.03.2016]
Inmitten der breiter werdenden Angebote analoger und digitaler Publikationsmöglichkeiten meldet sich der Wissenschaftshistoriker […] selbst mit einer weiteren Publikation zu Wort: Zur Sache des Buches. [Die Zeit, 12.03.2015]
Auf seinem neuen Album bleibt er seiner musikalische Methodik treu, jedoch stehen die Clicks und Kratzgeräusche nicht mehr so im Vordergrund. Der Pole‑Sound klingt weicher und analoger als zuvor[…]. [Der Tagesspiegel, 10.10.2003]
Bei den analogen Geräten [Telefonapparaten] erreichte nur eines die Note »gut«. [Der Tagesspiegel, 28.08.1997]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›analog‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›analog‹.

Zitationshilfe
„analog“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/analog#1>.

Weitere Informationen …

analog

Grammatik Präposition (mit Dativ)
Aussprache  [anaˈloːk]
Worttrennung ana-log
Grundformanalog1
Wahrig und ZDL

Bedeutung

entsprechend, gemäß, in Übereinstimmung mit
Beispiele:
In der Pflege müsse künftig der Grundsatz gelten »Reha vor Pflege« – analog dem Grundsatz »ambulant vor stationär«[…]. [Die Zeit, 06.11.2014 (online)]
Physiker der University of Illinois haben einen Schallsender gebaut, der analog einem optischen Laser arbeitet[…]. [Welt am Sonntag, 11.06.2006]
Analog dem Einkaufsbummel in der realen Welt lässt sich damit [mit Avataren] durch virtuelle Welten streifen […]. [Süddeutsche Zeitung, 25.04.2001]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›analog‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›analog‹.

Zitationshilfe
„analog“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/analog#2>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anallaktisch
analgetisch
analeptisch
anal
anakreontisch
analogisch
analogisieren
analphabetisch
analysierbar
analysieren