anatomisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungana-to-misch
WortzerlegungAnatomie-isch
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
den Bau des (menschlichen) Körpers betreffend
b)
die Wissenschaft der Anatomie betreffend
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Anatomie · anatomisch · Anatom
Anatomie f. ‘Lehre von der Zergliederung der Lebewesen sowie von Form und Bau ihrer Organe’, dann auch ‘Körperbau’, entlehnt (Anfang 16. Jh.) aus spätlat. anatomia, anatomē, griech. anatomḗ (ἀνατομή) ‘das Aufschneiden, Zergliedern (von Körpern)’, zu griech. anatémnein (ἀνατέμνειν) ‘aufschneiden, zergliedern, sezieren’, einer präfigierten Bildung (s. ↗ana-) zu griech. témnein (τέμνειν) ‘schneiden, zerteilen, ab-, durchschneiden’ (s. ↗Atom). Zuerst in den Formen Anathomy, Anatomey, Anatome, Anatomia bezeugt, Anatomie seit 2. Hälfte 18. Jh. Seit 1800 auch ‘wissenschaftliches Institut für anatomische Studien’. anatomisch Adj. ‘die Anatomie betreffend’ (2. Hälfte 17. Jh.). Anatom m. ‘Wissenschaftler auf dem Gebiet der Anatomie’ (2. Hälfte 17. Jh.), älter Anatomicus, Anatomist (beide 2. Hälfte 16. Jh.) und Anatomiker (2. Hälfte 17. Jh.), nach spätlat. anatomicus ‘anatomisch; Anatom’, griech. anatomikós (ἀνατομικός).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstalt Atlas Auffälligkeit Befund Beschaffenheit Besonderheit Detail Gegebenheit Genauigkeit Korrektheit Lehrbuch Merkmal Präparat Sektion Skizze Wachsmodell Wachspräparat Wunderwerk Zeichnen Zeichnung biochemisch funktionell geformt histologisch morphologisch nachweisbar neurologisch pathologisch physiologisch vergleichend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anatomisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anatomisch waren sie durchaus dazu in der Lage, das wissen wir.
Die Zeit, 11.07.2013 (online)
Die sparsam verwendeten anatomischen Details lassen kein Relief entstehen, und der Leser fragt sich, worin ihre Macht denn eigentlich bestehen soll.
Süddeutsche Zeitung, 29.10.2004
Hier mündet, wie man sieht, die anatomische direkt in eine empiristische Theorie.
Wundt, Wilhelm: Erlebtes und Erkanntes. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 1839
Häufige Seitensprünge auf vergleichend anatomisches Gebiet knüpften die Verbindungen zum Tierreich.
Frisch, Karl von: Erinnerungen eines Biologen, Berlin: Springer 1957, S. 18
Wir finden die angeführten Merkmale in allen alten anatomischen Beschreibungen, oft viel ausgeprägter, krasser.
Fleck, Ludwik: Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1980 [1935], S. 170
Zitationshilfe
„anatomisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anatomisch>, abgerufen am 25.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anatomiesaal
anatomieren
Anatomie
Anatom
Anatol
Anatozismus
anatrop
anäugen
anaxial
anazyklisch