andachtsvoll

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungan-dachts-voll (computergeneriert)
WortzerlegungAndacht-voll
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben andächtig

Thesaurus

Synonymgruppe
andachtsvoll · ↗andächtig · ↗feierlich · ↗gemessen (Bewegungen) · ↗weihevoll · ↗würdevoll
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Stille lauschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›andachtsvoll‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie blieben auf ihren Plätzen und lauschten andachtsvoll, verzaubert durch das virtuose Violinkonzert.
Rösler, Jo Hanns: Wohin sind all die Jahre..., München: Goldmann 1984 [1964], S. 50
Das erklärt auch die ungewöhnliche Stille in jenem andachtsvollen Moment vor der Männerwade.
Die Zeit, 22.06.2009, Nr. 25
Schlichte Gesanglichkeit gab seinen betont kleinen Formen biedermeierlich andachtsvolles Gepräge.
Apel, Willi u. a.: Orgelmusik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 38709
In andachtsvoller Stille lauscht das Publikum auch dem Vortrag dieser Piecen.
Der Tagesspiegel, 08.09.2003
Daneben stieg Dürer am Himmel der Kunst auf, zu dem ich zeitlebens ebenso andachtsvoll emporgeschaut habe wie zu den größten Italienern.
Wilamowitz-Moellendorff, Ulrich von: Erinnerungen 1848-1914. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 7675
Zitationshilfe
„andachtsvoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/andachtsvoll>, abgerufen am 20.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Andachtsübung
Andachtsstunde
Andachtsraum
Andachtsbuch
Andachtsbild
Andalusit
andampfen
Andante
Andantino
andauen