Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

andersgeartet

Alternative Schreibung anders geartet
Grammatik Adjektiv
Worttrennung an-ders-ge-ar-tet ● an-ders ge-ar-tet
Wortzerlegung anders geartet
Rechtschreibregel § 36 (2.1)

Thesaurus

Synonymgruppe
abweichend · anders geartet · uneinheitlich

Verwendungsbeispiele für ›andersgeartet‹, ›anders geartet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings hätte die Verantwortung, die das Schicksal auf seine Schultern bürdete, auch einen andersgearteten Mann scheitern lassen. [Merzbacher, Friedrich: Europa im 15. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 4697]
Zu dieser andersgearteten Orientierung unseres Vorgehens haben uns die folgenden Vorbehalte und Fragen gegenüber den bisherigen Ergebnissen der empirischen Zielforschung bestimmt. [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 4]
Hinter den ethischen Differenzen stehen andersgeartete Haltungen zur Wissenschaft und divergierende philosophische Traditionen. [Die Zeit, 09.06.2008, Nr. 23]
Tiere aber sollen Tiere bleiben und Tierbücher Verständnis für ihre andersgeartete Lebensweise erwecken und den Kindern zeigen, wie sie sich dem Tier gegenüber verhalten sollen. [Die Zeit, 03.12.1953, Nr. 49]
Das Komponieren mußte er in weitem Ausmaß neben einer andersgearteten Berufstätigkeit betreiben. [Lundgren, Bo u. a.: Schweden. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1965], S. 24668]
Zitationshilfe
„andersgeartet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/andersgeartet>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anders denkend
anders
anderorts
andernteils
anderntags
anders gesinnt
andersartig
andersdenkend
anderseits
andersfarbig