andersartig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung an-ders-ar-tig
Wortzerlegung anders -artig
Wortbildung  mit ›andersartig‹ als Erstglied: Andersartigkeit
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
eine andersartige Denkweise
Die schöne Episode ging in ein wundervolles, aber ganz andersartiges, lautes Finale aus [ G. Hauptm.3,85]

Thesaurus

Synonymgruppe
anders · andersartig · differierend · divergent · in anderer Weise · sich unterscheiden(d) · ungleich · ungleichartig · unterschiedlich · verschieden · verschiedenartig · voneinander abweichen(d)  ●  disparat  fachspr. · inegal  geh. · inkomparabel  geh., lat. · inäqual  fachspr. · unegal  ugs., salopp · zwei (verschiedene) Paar Schuhe (sein)  ugs., fig. · zwei (verschiedene) Paar Stiefel (sein)  ugs., fig.
Assoziationen
  • (dazu) könnte man (jetzt) viel sagen · (ein) Fall für sich · (ein) eigenes Ding (sein) (mit / um) · (es) gäbe (da) einiges zu erzählen  ●  (ein) eigenes Kapitel  fig. · (ein) Kapitel für sich  ugs., fig.
  • (sich) (voneinander) unterscheiden · geteilt (z.B. Meinung) · variieren · voneinander abweichen  ●  unterschiedlich sein  Hauptform
  • (einander) unähnlich · sich nicht ähneln(d)
Synonymgruppe
andere(r) · andersartig · fremd · gewöhnungsbedürftig · ungewohnt · ungewöhnlich  ●  neu (ungewohnt)  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›andersartig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›andersartig‹.

Verwendungsbeispiele für ›andersartig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber die andersartige religiöse Orientierung brach sich immer wieder Bahn. [Weber, Max: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1920], S. 117]
Einen andersartigen Gewinn ziehen die Mädchen, die sich den Witz erzählen, aus der Geschichte. [Lakaschus, Carmen u. Binder, Hans-Jörg: Der Unterschied von Mann und Frau, Frankfurt: Bärmeier und Nikel 1968, S. 105]
Andersartige Chancen leiden freilich unter dem Willen, nach oben zu kommen. [Die Zeit, 01.08.1980, Nr. 32]
Aber man wollte es auch kennen lernen, war fasziniert von einer völlig andersartigen Kultur. [Süddeutsche Zeitung, 25.10.2000]
Das Alter ist also nicht die ganz und gar andersartige Zeit des Lebens. [Süddeutsche Zeitung, 05.08.2000]
Zitationshilfe
„andersartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/andersartig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anders gesinnt
anders geartet
anders denkend
anders
anderorts
andersdenkend
anderseits
andersfarbig
andersgeartet
andersgeschlechtlich