aneignen

Grammatik Verb · reflexiveignet sich an, eignete sich an, hat sich angeeignet
Aussprache 
Worttrennung an-eig-nen
Wortzerlegung an-1 eignen2
Wortbildung  mit ›aneignen‹ als Letztglied: wieder aneignen · wiederaneignen
eWDG

Bedeutungen

1.
sich etw. zu eigen machen
Beispiele:
sich [Dativ] eine Gewohnheit, einen festen Standpunkt aneignen
sich [Dativ] gute Manieren, gediegene Kenntnisse, Bildung aneignen (= erwerben)
sich [Dativ] eine fremde Sprache aneignen (= sie erlernen)
2.
sich einer Sache bemächtigen, sich etw. widerrechtlich nehmen
Beispiel:
sich [Dativ] jmds. Ländereien, Vermögen, Patent aneignen

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) (ungerechtfertigterweise) aneignen · (sich) einverleiben · (ungerechtfertigterweise) in seinen Besitz bringen · an sich bringen · an sich nehmen · einheimsen · erbeuten · erjagen · zugespielt bekommen  ●  (sich) zueignen  juristisch · kapern  fig. · (sich an etwas) gesund stoßen  ugs. · (sich) an Land ziehen  ugs. · (sich) grabschen  ugs. · (sich) greifen  ugs. · (sich) gönnen  ugs. · (sich) krallen  ugs. · (sich) reinpfeifen  ugs. · (sich) reinziehen  ugs. · (sich) schnappen  ugs. · (sich) unter den Nagel reißen  ugs. · abgreifen  ugs. · absahnen  ugs. · abstauben (u.a. Sport)  ugs. · einsacken  ugs. · einstreichen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) Wissen aneignen · (sich) aneignen · (sich) zu eigen machen · erlernen · erwerben  ●  lernen  Hauptform · (sich) draufschaffen  ugs., salopp
Assoziationen
  • (sich) alles (hart) erkämpfen müssen  ●  (jemandem) nicht in die Wiege gelegt (worden sein)  fig. · (sich etwas) mühsam draufschaffen müssen  ugs., salopp
Synonymgruppe
(sich) aneignen · abnehmen · abräumen · entreißen · entwenden · entziehen · fortnehmen · herunternehmen · mitnehmen · wegnehmen  ●  abjagen  ugs. · abknapsen  ugs. · abknöpfen  ugs. · abluchsen  ugs. · abringen  ugs. · abzwacken  ugs. · das Wasser abgraben  ugs. · deprivieren  geh., lat. · wegschnappen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) aneignen · erringen · erwerben · sammeln
Synonymgruppe
(ein Verhalten) annehmen · (sich etwas) zu eigen machen · (sich) aneignen · (sich) angewöhnen · (sich) antrainieren
Assoziationen
  • (sich) Wissen aneignen · (sich) aneignen · (sich) zu eigen machen · erlernen · erwerben  ●  lernen  Hauptform · (sich) draufschaffen  ugs., salopp
Synonymgruppe
(seinem Unternehmen) einverleiben · (seinen Besitztümern) hinzufügen · (sich) aneignen · übernehmen  ●  (sich) unter den Nagel reißen  ugs. · schlucken  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(sich) aneignen · (sich) einverleiben · angliedern · annektieren · besetzen · in Anspruch nehmen · in Beschlag nehmen

Typische Verbindungen zu ›aneignen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aneignen‹.

Verwendungsbeispiele für ›aneignen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Erzählen hilft den Kindern aber auch, sich die zusammenhängende Rede anzueignen. [Brumme, Gertrud-Marie: Muttersprache im Kindergarten, Berlin: Volk u. Wissen 1981 [1966], S. 63]
So gelang es ihm, sich eine gründliche Kenntnis der englischen Sprache anzueignen. [Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 295]
Allerdings müssen diese Herren sich durch Kurse die nötige pädagogische Bildung angeeignet haben. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1911]
Allerdings müssen diese Herren sich durch die Kurse die nötige pädagogische Bildung angeeignet haben. [Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 02.03.1911]
Die Kenntnis der Gesetze aber eignete sich der republikanische römische Beamte wesentlich nur praktisch an. [Weber, Max: Wirtschaft und Gesellschaft. In: Weber, Marianne (Hg.), Grundriß der Sozialökonomik, Tübingen: Mohr 1922 [1909-1914, 1918-1920], S. 467]
Zitationshilfe
„aneignen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aneignen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aneifern
aneiern
anecken
andünsten
andächtig
aneinander
aneinander-
aneinanderbauen
aneinanderbinden
aneinanderdrücken