aneinanderschmiegen

Grammatik Verb
Worttrennung an-ei-nan-der-schmie-gen · an-ein-an-der-schmie-gen
Wortzerlegung aneinander-schmiegen

Typische Verbindungen zu ›aneinanderschmiegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›aneinanderschmiegen‹.

Verwendungsbeispiele für ›aneinanderschmiegen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die drei kleinen Kinder saßen eng aneinandergeschmiegt in rotem Samt.
Arjouni, Jakob: Happy birthday, Türke!, Zürich: Diogenes 1987 [1985], S. 2
Wieso schmiegten die sich alle stilistisch und inhaltlich so eng aneinander?
Die Zeit, 12.12.2011, Nr. 50
Unter den Bäumen schmiegen sich junge Männer und Mädchen aneinander.
Die Welt, 07.06.2003
Zwei schmiegen sich aneinander und hauchen einander Kraft ein, es zu ertragen.
Meisel-Hess, Grete: Die sexuelle Krise. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8652
Er und Sie wenden langsam um und schauen eng aneinandergeschmiegt Arm in Arm zu dem Stern empor.
Stramm, August: Erwachen. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1914], S. 39835
Zitationshilfe
„aneinanderschmiegen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/aneinanderschmiegen>, abgerufen am 03.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
aneinanderschmieden
aneinanderschlagen
Aneinanderreihung
aneinanderreihen
aneinanderpressen
aneinanderseilen
aneinandersitzen
aneinanderstellen
aneinanderstoßen
Anekdötchen