anfügen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung an-fü-gen
Wortzerlegung an-1 fügen
Wortbildung  mit ›anfügen‹ als Erstglied: Anfügung
eWDG

Bedeutung

etw. hinzufügen, beilegen
Beispiele:
dem Brief eine Nachschrift, Beilage anfügen
den ortsgewohnten Gruß anfügend [ RaabeIII 2,486]

Thesaurus

Synonymgruppe
anfügen · anhängen · befestigen · festhaften · festhängen · stecken
Synonymgruppe
anbringen · anfügen · befestigen · festmachen · montieren
Synonymgruppe
(die) Diskussion bereichern (um den Aspekt o.ä.) · (sich) die Bemerkung erlauben (dass) · anfügen · anmerken · bemerken · einfließen lassen · hinzufügen · hinzusetzen · nicht unerwähnt lassen (wollen)  ●  (seine) Rede würzen (mit)  geh., fig. · einflechten (Bemerkung)  geh., fig.
Synonymgruppe
anbauen · anfügen · baulich erweitern · den Bau vergrößern · hinzubauen · zubauen

Typische Verbindungen zu ›anfügen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anfügen‹.

Verwendungsbeispiele für ›anfügen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Während die Klasse erweitert wird, lassen sich neue Elemente der Klasse an die Liste anfügen. [C't, 1993, Nr. 4]
Das ist eher unwahrscheinlich ", fügte er mit einem Schmunzeln an. [Die Zeit, 25.10.2013 (online)]
Der Name des neuen Trainers solle "schon in den nächsten Tagen" bekanntgegeben werden, fügte er an. [Die Zeit, 19.07.2013 (online)]
Es komme bei ihm von Herzen, er liebe es, fügte er an. [Die Zeit, 28.03.2013 (online)]
Ich weiß nicht, ob ich vielleicht hier noch etwas anfügen soll. [o. A.: Neunundsiebzigster Tag. Dienstag, 12. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1523]
Zitationshilfe
„anfügen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anf%C3%BCgen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anfärben
anfänglich
anfällig
anfuttern
anfurzen
anfühlen
anführen
anfüllen
anfüttern
angaffen