anfangs

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung an-fangs
eWDG, 1967

Bedeutung

zuerst, anfänglich
Beispiele:
sich anfangs ärgern
etw. anfangs glauben, nicht für möglich halten
Anfangs wollt' ich fast verzagen [ Heine1,33]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

anfangen · Anfang · anfangs · anfänglich · Anfänger
anfangen Vb. ‘beginnen, zustande bringen’, ahd. anafāhan (9. Jh.), mhd. anevāhen, eine Präfixbildung zu ahd. fāhan (s. ↗fangen); vgl. mnd. ā̌n(e)vān, mnl. aenvangen, nl. aanvangen, aengl. onfōn. Ursprünglich wohl ‘angreifen, anfassen’ (vgl. fangen ‘fassen, ergreifen’), doch schon im Ahd. ist die Bedeutung ‘beginnen’ voll ausgebildet. In der 2. Hälfte des 16. Jhs. dringt der Konsonantismus der Präteritalformen allmählich auch in das Präsens (und in den Infinitiv) ein (analog fahen zu fangen). Anfang m. ‘Beginn’, ahd. anafang ‘Beginn’ (9. Jh.), aber auch noch vereinzelt ‘das Anfassen, Ergreifen’, mhd. an(e)vanc. anfangs Adv. anfänglich Adj. ‘zu Anfang, zuerst’ (beide 2. Hälfte 15. Jh.). Anfänger m. ‘Lernender, Neuling’ (15. Jh.), zunächst ‘Urheber, Gründer’, nach voraufgehendem spätmhd. anvāher (14. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
als erstes · am Anfang · am Beginn · anfangs · ↗anfänglich · ↗eingangs · einleitend · erst einmal · in der ersten Zeit · zu Anfang · zu Beginn · ↗zuerst · ↗zunächst  ●  ↗erst  ugs. · ↗erst mal  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›anfangs‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anfangs‹.

Zitationshilfe
„anfangs“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anfangs>, abgerufen am 24.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anfänglich
Anfängerkursus
Anfängerkurs
Anfänger
anfangen
Anfangsbedingung
Anfangsbestand
Anfangsbuchstabe
Anfangschor
Anfangsdrittel