angaffen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungan-gaf-fen (computergeneriert)
Wortzerlegungan-1gaffen
eWDG, 1967

Bedeutung

salopp, abwertend jmdn., etw. unverwandt ansehen
Beispiele:
jmdn., etw. staunend, neugierig, mit offenem Munde angaffen
die Menschenmenge gafft den bekannten Filmschauspieler, das ungewöhnliche Auto an

Thesaurus

Synonymgruppe
(erst einmal) nichts zu sagen wissen · (sehr) erstaunt sein · ↗(sich) wundern · angaffen · aus dem Staunen nicht mehr herauskommen · ↗bestaunen · ↗bewundern · kaum glauben wollen (was man sieht) · kaum glauben wollen (was man zu hören bekommt) · mit offenem Mund dastehen · nicht schlecht staunen (Verstärkung) · seinen Augen nicht trauen (wollen) · seinen Ohren nicht trauen (wollen) · ↗staunen · verwundert anstarren  ●  (den) Mund nicht mehr zubekommen  ugs. · (jemanden) anstarren wie ein Wesen vom anderen Stern  ugs., variabel · (jemanden) anstarren wie einen Marsmenschen  ugs. · Bauklötze staunen (Verstärkung)  ugs. · Glotzaugen machen  ugs. · Kulleraugen machen  ugs. · doof gucken  ugs. · große Augen machen  ugs. · gucken wie ein Auto  ugs., veraltend · wer beschreibt mein Erstaunen (als)  geh., literarisch, variabel, veraltend, floskelhaft
Assoziationen
  • außer Fassung · ↗entgeistert · ↗fassungslos · geschockt · ↗ratlos · schockiert · ↗verständnislos · wie vom Schlag getroffen  ●  ↗(ganz) durcheinander  ugs., fig. · (ganz) von den Socken  ugs. · (jemandem) bleibt die Spucke weg  ugs., fig. · (jemanden) trifft der Schlag  ugs., fig. · dazu fällt jemandem nichts mehr ein  ugs. · die Welt nicht mehr verstehen  ugs. · erstaunten Auges (humor. altertümelnd)  geh. · ↗konsterniert  geh. · ↗verdattert  ugs. · wie vor den Kopf geschlagen  ugs.
  • (sich) (verwundert) die Augen reiben · ↗(sich) wundern · (ungläubig) den Kopf schütteln · erstaunt sein (über) · verdutzt sein  ●  (jemanden) mit großen Augen anschauen  ugs., variabel · (jemanden) ungläubig anschauen  ugs. · mit den Ohren schlackern  ugs. · verdattert sein  ugs. · vonne Socken sein  ugs., ruhrdt.
  • (etwas) nicht fassen können · (etwas) nicht glauben wollen · nicht bedacht haben · nicht eingestellt (gewesen) sein auf · nicht gerechnet haben (mit) · überrascht werden (von)  ●  (völlig) überrascht (sein)  Hauptform · (jemandem) bleibt die Spucke weg  ugs., fig. · aus allen Wolken fallen  ugs., fig. · kalt erwischt werden  ugs. · mit etwas überhaupt nicht gerechnet haben  ugs. · nicht auf dem Schirm (gehabt) haben  ugs., fig.
  • erstaunt · ↗perplex · ↗platt · ↗sprachlos · verblüfft · ↗verdattert · ↗verdutzt · verwundert  ●  ↗baff  ugs. · bass erstaunt (Verstärkung)  geh., veraltend · geplättet  ugs., fig. · platt wie 'ne Flunder (Verstärkung)  ugs. · platt wie eine Briefmarke  ugs.
  • Neugieriger · Schaulustiger · Umstehender · ↗Zaungast  ●  ↗Gaffer  ugs. · ↗Maulaffe  ugs., abwertend
  • du wirst es kaum für möglich halten · du wirst es kaum glauben · man glaubt es kaum · ob du es glaubst oder nicht · so unglaublich es auch klingt  ●  du machst dir (ja) keine Vorstellung!  ugs. · tataa!  ugs. · und jetzt halt dich fest: ...  ugs.
  • schreckgeweitet (Augen)  ●  vor Schreck weit auf(gerissen)  ugs.
Synonymgruppe
anstarren · ↗bestaunen · starren auf  ●  angaffen  ugs. · ↗anglotzen  ugs. · gaffen  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • wie das Kaninchen auf die Schlange starren · wie gebannt anstarren

Typische Verbindungen
computergeneriert

gaffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›angaffen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich kann sogar wieder normal einkaufen gehen - keiner gafft uns an.
Bild, 23.07.1998
Die Autoren, die der Verlag kommen läßt, hocken herum, lassen sich angaffen, manchmal kommt einer und drückt ihnen die Hand, manchmal signieren sie ein Buch.
Die Zeit, 20.07.1979, Nr. 30
Mit einer feindseligen Scheu wurde der reiche Mann angegafft und gemieden.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 463
Thorsten hat aufgehört zu essen und gafft die beiden an.
Süddeutsche Zeitung, 06.04.2001
Die Kultur ohne Marktwert findet sich in ethnologischen Museen, von Schulkindern angegafft und von Experten viviseziert.
konkret, 1995
Zitationshilfe
„angaffen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/angaffen>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Angabelinie
Angabe
anfuttern
anfurzen
anfunken
angähnen
angaloppieren
Angang
angängig
angaren