angeräuchert

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungan-ge-räu-chert (computergeneriert)
Grundformanräuchern
eWDG, 1967

Bedeutung

ein wenig verräuchert, von Rauch geschwärzt
Beispiele:
angeräucherte Decken, Wände, Kamine
der Saal des Wirtshauses ist angeräuchert

Verwendungsbeispiele für ›angeräuchert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Tatar etwa räuchert er sanft mit einer Spur Tee an und rundet ihn durch Rinderbouillon nebst Kaviar ab.
Die Welt, 17.09.2004
Ein neuer Erzbischof knallt sich flach auf ein Bodenkissen, wird frisch beweihwässert, eingeölt und angeräuchert.
o. A.: CHRISTENTUM DURCH DIE POLITIK MIT DER POLITIK IN DER POLITIK. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1984]
Zitationshilfe
„angeräuchert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anger%C3%A4uchert>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anger
Angepaßtheit
Angepaßte
angepaßt
Angenommensein
angeraucht
Angerblümchen
Angerdorf
angeregt
Angeregtheit