Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

angeraucht

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungan-ge-raucht
Grundformanrauchen
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltend ein wenig von Rauch geschwärzt
entsprechend der Bedeutung von anrauchen (2)
Beispiele:
Ein angeraucht Papier [GoetheFaustI 405]
auf ihren schwärzlich angerauchten Mauerflächen [I. SeidelTor320]

Typische Verbindungen zu ›angeraucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zigarette Zigarre

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›angeraucht‹.

Verwendungsbeispiele für ›angeraucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das erste Mädchen kam dann zurück, rauchte sich eine Zigarette an.
Alexander Granach, Da geht ein Mensch: Leck: btb Verlag 2007, S. 155
Andere aber rauchten ihre Zigaretten nur an und warfen sie uns dann direkt vor die Füße.
Der Tagesspiegel, 26.11.1999
Dealer, die Pfeifen für Konsumenten anrauchen, sind schnell selbst abhängig.
Bild, 17.05.2000
Bei Begegnungen im Rahmen offizieller Turniere rauchen die Köpfe in der Regel von Anfang an.
Die Zeit, 27.09.2010, Nr. 39
Da rauchten ja selbst in Stuttgart schon die Schlote, fuhren Eisenbahnen, gaben Dampfmaschinen und Presslufthämmer den Takt an.
Die Welt, 29.06.2002
Zitationshilfe
„angeraucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/angeraucht>, abgerufen am 25.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
angeräuchert
Anger
Angepaßtheit
Angepaßte
angepaßt
Angerblümchen
Angerdorf
angeregt
Angeregtheit
angerissen