angeregt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung an-ge-regt
Grundformanregen
Wortbildung  mit ›angeregt‹ als Grundform: Angeregtheit
eWDG

Bedeutung

lebhaft
entsprechend der Bedeutung von anregen (2)
Beispiele:
ein angeregtes Gespräch führen
sich angeregt unterhalten
einen angeregten (= interessanten) Abend verbringen
in angeregter (= animierter) Stimmung

Thesaurus

Synonymgruppe
angefeuert · angeregt · beflügelt · ermutigt · inspiriert · motiviert
Synonymgruppe
angeregt · fröhlich · heiter · munter  ●  in Stimmung  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›angeregt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›angeregt‹.

Verwendungsbeispiele für ›angeregt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In angeregter Unterhaltung blieb man noch längere Zeit beim Tee zusammen. [Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 11.03.1924]
Bush sprach sich auch gegen ein von Gore angeregtes persönliches Treffen ab. [Süddeutsche Zeitung, 17.11.2000]
Bei einem von den Spielern angeregten freiwilligen Training war der Trainer nicht da. [Süddeutsche Zeitung, 09.10.1996]
Auch die schwedischen Forscher machen die durch Sonnenlicht angeregte Produktion von Vitamin D verantwortlich. [Die Welt, 05.02.2005]
Unsere angeregte Diskussion setzte sich noch in der Diele fort. [Ichenhäuser, Ernst Z.: Erziehung zum guten Benehmen, Berlin: Volk u. Wissen 1983, S. 69]
Zitationshilfe
„angeregt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/angeregt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
angeraucht
angepasst
angenommen
angenehmerweise
angenehm
angerissen
angerußt
angeräuchert
angesagt
angeschimmelt