angerissen

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungan-ge-ris-sen (computergeneriert)
Grundformanreißen1
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich bereits gebraucht, angebrochen
entsprechend der Bedeutung von anreißen¹ (1)
Beispiel:
eine angerissene Schachtel Zigaretten, Packung Pralinen
übertragen
Beispiel:
ein angerissener Nachmittag

Typische Verbindungen zu ›angerissen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Achillessehne Band Kreuzband Patellasehne Saite Sehne Thema scharf

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›angerissen‹.

Verwendungsbeispiele für ›angerissen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele der hier angerissenen Fragen sind jahrelang nicht gestellt worden.
Süddeutsche Zeitung, 07.06.2003
Die aktuellen Ereignisse seien nur angerissen, aber nicht diskutiert worden.
Der Tagesspiegel, 21.02.2001
Und so kommt es folgerichtig zum dritten Akt des angerissenen Szenarios.
Die Welt, 04.10.1999
Mit den angerissenen Problemen ist der Textoutput, gemessen an der Referenzseite, allerdings eher mager.
C't, 1990, Nr. 4
Angerissene Schleifsteine dürfen nicht benutzt werden, da sie im Betrieb infolge der Fliehkraft und des Arbeitsdruckes zerspringen können und zu gefährlichen Geschossen werden.
Bernd Käsch, Heimwerker-Handbuch: Wiesbaden: Falken-Verlag Erich Sicker 1968, S. 93
Zitationshilfe
„angerissen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/angerissen>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Angeregtheit
angeregt
Angerdorf
Angerblümchen
angeraucht
Angerufene
angerußt
angesagt
angesäuselt
angeschimmelt