angesichts

GrammatikPräposition (mit Gen.)
Aussprache
Worttrennungan-ge-sichts (computergeneriert)
GrundformAngesicht
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben im Anblick, gegenüber
Beispiel:
angesichts der Küste, Gefahr, des Feindes, Todes
übertragen bei
Beispiel:
angesichts der Sachlage, Tatsache, Umstände, seiner Verdienste
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gesicht · Angesicht · angesichts · Gesichtspunkt
Gesicht n. ‘Vorderseite des Kopfes, Antlitz, Miene’, ahd. gisiht f. ‘Gesicht, Anblick, Ausblick’ (8. Jh.), mhd. gesiht f. ‘das Sehen, Ansicht, Vision, Erscheinung, Gesichtssinn, Augen, Gesicht, Äußeres’ (daneben mhd. gesihte n. ‘Sehvermögen’, mnd. gesichte n. ‘Anblick, Ausblick’), asächs. gisiht, mnl. ghesicht(e), nl. gezicht, aengl. gesihþ, gesiht sind präfigierte Abstraktbildungen (westgerm. *ga-sehti-) zu dem unter ↗sehen (s. d.) behandelten Verb und bezeichnen ursprünglich ‘das Sehen (des Auges), das Anblicken’, in älterer Sprache nur selten ‘den mit dem Gesichtssinn versehenen vorderen Teil des Kopfes, das Antlitz’. Der ältere Plur. Gesichte gilt heute (mhd. Gebrauch folgend) nur für ‘Erscheinungen, Visionen’ (im 18. Jh. noch ‘Mienen, Antlitze’), dann Gesichter ‘Antlitze’ (seit dem 17. Jh.). Neutrales Genus setzt sich im 16. Jh. durch. Gesicht entwickelt sich zum allgemeinen sprachlichen Ausdruck und verweist das in älterer Zeit üblichere ↗Antlitz (s. d.) in die gehobene Sprache. Vgl. die Wendungen ein langes Gesicht machen ‘enttäuscht sein’ (18. Jh.), Gesichter schneiden ‘Fratzen ziehen’ (18. Jh.). Angesicht n. ‘Gesicht’, ahd. anagisiht f., mhd. angesiht f., angesihte n. ‘das Ansehen, Sehvermögen, Gesicht, Aussehen’. angesichts Präp. ‘im Hinblick auf’ (15. Jh., zuerst angesicht). Gesichtspunkt m. ‘Blickwinkel, Betrachtungsweise’, im 16. Jh. von Dürer als Terminus des perspektivischen Zeichnens für mlat. punctum visus gebildet; übertragener Gebrauch seit Leibniz (unter Einfluß von frz. point de vue).

Thesaurus

Synonymgruppe
angesichts · angesichts der Tatsache (dass) · angesichts dessen · ↗hinsichtlich · im Hinblick auf · in Anbetracht · in Anbetracht der Tatsache (dass) · in Bezug auf · mit Bezug auf · mit Rücksicht auf · vor dem Hintergrund · vor diesem Hintergrund  ●  dies in Rechnung gestellt  geh.
Assoziationen
  • gemessen an · im Vergleich zu · im Verhältnis zu · in Relation zu · ↗neben · verglichen mit  ●  ↗dafür  ugs. · ↗dagegen  ugs.
  • aus diesem Blickwinkel · aus dieser Perspektive · aus dieser Sicht · bei dieser Betrachtungsweise · in dieser Sichtweise · so betrachtet · so gesehen · unter diesem Gesichtspunkt · unter dieser Betrachtungsweise · von diesem Standpunkt aus (gesehen)  ●  aus dieser Optik  schweiz.
  • insofern (... als) · ↗insoweit (... als) · so gesehen  ●  anders gesagt  ugs. · von daher  ugs.
  • in diesem Punkt · in dieser Beziehung · in dieser Hinsicht · ↗insofern · ↗insoweit · soweit es (dies) betrifft · was das anbelangt · was das angeht · was das betrifft  ●  ↗diesbezüglich  Amtsdeutsch · in dem Punkt  ugs. · in der Beziehung  ugs.
  • also · ↗da · da ja · da obendrein · ↗denn · ↗ergo · ↗indem · ↗insofern · ↗mithin · ↗nachdem · ↗nämlich · ↗wo  ●  ↗weil  Hauptform · ↗alldieweil  ugs.
  • auf Grund · aufgrund · aufgrund der Tatsache dass · aufgrund dessen dass · begründet durch · veranlasst durch · ↗wegen  ●  dieserhalb und desterwegen  ugs., scherzhaft · wegen dem dass  ugs.
  • darüber · ↗davon · ↗hiervon · ↗hierüber · über diese Angelegenheit · über diese Tatsache · über diesen Sachverhalt  ●  ↗diesbezüglich  Amtsdeutsch · ↗darob  geh., veraltet
  • in Ermangelung · ↗mangels
Zitationshilfe
„angesichts“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/angesichts>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Angesicht
angesetzt
angesessen
angesehen
Angeschuldigte
angespannt
angestammt
angestaubt
angestellt
Angestellte