Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

angestaubt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung an-ge-staubt
Grundformanstauben
eWDG

Bedeutung

ein wenig verstaubt
Beispiele:
leicht angestaubte Stoffe, Decken, Ware
Der Wirt … kam bald danach mit einer angestaubten Flasche zurück [ FontaneIrrungenI 3,186]
übertragen überholt, altmodisch
Beispiel:
eine angestaubte Anschauung, Ansicht

Thesaurus

Synonymgruppe
altmodisch · angestaubt · hinterwäldlerisch · muffig · provinziell · rückständig · verschlafen · verschnarcht · zurückgeblieben · überholt  ●  verstaubt  fig. · hinterm Mond  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
altmodisch · altväterisch · hat seine (beste) Zeit hinter sich · hat seine Zeit gehabt · längst vergessen geglaubt · nicht mehr angesagt · veraltend · veraltet · überholt · überkommen  ●  out  veraltet · passé  veraltet · Schnee von gestern  ugs., fig. · angestaubt  geh., fig. · obsolet  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›angestaubt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›angestaubt‹.

Verwendungsbeispiele für ›angestaubt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch mutet das Aussehen der fertigen Anwendungen etwas angestaubt an. [C’t, 2001, Nr. 17]
Price räumt ein, dass es etwas bizarr anmuten mag, zu einem derart angestaubten Mittel zu greifen. [Süddeutsche Zeitung, 27.08.2004]
Mit der Renaissance angestaubter sozialistischer Tradition hat das wenig zu tun. [Der Tagesspiegel, 15.06.2003]
Nach mehr als 30 Jahren wäre er ohnehin längst angestaubt. [Der Tagesspiegel, 12.12.2000]
In einer leicht angestaubten Ästhetik besitzt das Böse einen eigenen Ort. [Der Tagesspiegel, 02.07.1999]
Zitationshilfe
„angestaubt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/angestaubt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
angestammt
angespannt
angesichts
angesetzt
angesessen
angestellt
angestrengt
angesäuselt
angetan
angetrunken