angetrunken

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungan-ge-trun-ken (computergeneriert)
Grundformantrinken
eWDG, 1967

Bedeutung

ein wenig betrunken, stark angeheitert
entsprechend der Bedeutung von antrinken (2)
Beispiele:
sie waren alle etwas angetrunken
im angetrunkenen Zustande

Thesaurus

Synonymgruppe
(leicht) alkoholisiert · ↗angeheitert · angetrunken · berauscht · ↗bierselig · ↗weinselig  ●  leicht betrunken  Hauptform · ↗angesäuselt  ugs. · angetüdelt  ugs. · angetütert  ugs., norddeutsch · ↗beschwipst  ugs. · ↗betütert  ugs., norddeutsch · einen intus haben  ugs. · ↗knüll  ugs. · ↗knülle  ugs.
Oberbegriffe
  • alkoholisiert · ↗bezecht · ein paar Gläser zu viel gehabt haben  ●  ↗betrunken  Hauptform · einen über den Durst getrunken haben  fig. · zu tief ins Glas geschaut haben  fig. · abgefüllt  ugs. · berauscht  geh. · ↗besoffen  ugs. · ↗blau  ugs. · ↗breit  ugs. · ↗dicht  ugs. · hacke  ugs. · hackevoll  ugs. · lattenstramm sein  ugs. · ↗stoned  ugs. · strack  ugs. · strunz  derb · trunken  geh. · ↗voll  ugs. · voll wie eine Haubitze  ugs. · ↗zu  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

16-Jährige 18-Jährige 19-Jährige 20-Jährige 28-Jährige Autofahrer Autofahrerin BMW-Fahrer Beifahrer Einbrecher Fahrer Fahrerin Freizeitkapitän Fußballfan Fußgänger Fußgängerin Kraftfahrer Lkw-Fahrer Motorradfahrer Pkw-Fahrer Radfahrer Radler Randalierer Skinhead Tatverdächtige Verkehrsteilnehmer Zustand sichtlich vermutlich wanken

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›angetrunken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein leicht angetrunkener Mann mittleren Alters kommt auf mich zu.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 122
Angetrunken hatte er den Wagen bereits einmal gegen einen Baum gesetzt.
Der Tagesspiegel, 26.06.2003
Aber er war schon angetrunken, deshalb gaben wir ihm nichts.
Bild, 03.06.1997
Eine unverkennbar stark angetrunkene Frau versucht ziemlich vergebens, etwas mitzuteilen.
Goldt, Max: Gespräch mit der Radiontrinkerin. In: ders., Ungeduscht, geduzt und ausgebuht, Berlin: a-verbal-Verl. 1988, S. 85
In einer dummen Stunde an einem angetrunkenen Abend haben sie ein Abkommen geschlossen.
Becker, Jurek: Jakob der Lügner, Berlin: Aufbau-Verl. 1969, S. 28
Zitationshilfe
„angetrunken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/angetrunken>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Angetraute
angetan
angestrengt
Angestelltenversicherungsgesetz
Angestelltenversicherung
angewandt
Angewende
angewiesen
Angewiesenheit
Angewiesensein