Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

angrenzen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung an-gren-zen
Wortzerlegung an-1 grenzen
Wortbildung  mit ›angrenzen‹ als Erstglied: Angrenzer
eWDG

Bedeutung

dicht an der Grenze liegen, benachbart sein
Beispiel:
der Parkplatz grenzt an das Hotel an
Grammatik: oft im Partizip I
Beispiele:
die angrenzenden Häuser (= Nachbarhäuser)
so daß man das angrenzende … Zimmer zum Teil überblickte [ CarossaGion218]

Thesaurus

Synonymgruppe
adjazieren · angrenzen · anstoßen · grenzen
Synonymgruppe
(sich) berührend · aneinander grenzen · aneinander liegen · angrenzen

Typische Verbindungen zu ›angrenzen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›angrenzen‹.

Verwendungsbeispiele für ›angrenzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Gebiete sollen aber an bereits palästinensisch verwaltete Regionen angrenzen, so daß einzelne Städte und Dörfer nicht mehr isoliert wären. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.1998]
Danach seien sie zu einem Feld, das an das Gut angrenzt, gebracht und augenblicklich erschossen worden. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]]
An den Raum der Verminderungen angrenzend liegt die Sowjetunion, eines der mächtigsten Länder der Welt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1977]]
Südöstlich grenzt das Donaumoos an, in der ebenen Fläche gibt es nur vereinzelt Bäume. [Süddeutsche Zeitung, 04.01.1999]
Eingestreut darin oder als Zone in niedrigeren Lagen an ihn angrenzend sind offene große Steppenflächen anzunehmen. [Jankuhn, Herbert: Der Ursprung der Hochkulturen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 24629]
Zitationshilfe
„angrenzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/angrenzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
angreiferisch
angreifen
angreifbar
angrapschen
angrabschen
angrienen
angriffig
angriffslustig
angriffslüstern
angriffsweise