angriffslustig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungan-griffs-lus-tig (computergeneriert)
WortzerlegungAngriff-lustig
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
er war angriffslustig, in angriffslustiger Stimmung

Thesaurus

Synonymgruppe
aggressiv · angriffslustig · ↗offensiv · ↗streitlustig
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ameise Bulle Fahrer Fahrt Fahrweise Hai Hund Konkurrent Rede Stil Tier aggressiv besonders blitzen durchaus frech frisch funkeln genauso klingen kämpferisch locker mutig präsentieren selbstbewußt sonst spielfreudig weniger äußerst überaus

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›angriffslustig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Entsprechend angriffslustig zeigten sich die Gäste in den ersten Minuten.
Die Zeit, 19.02.2011 (online)
Die Augen des sonst so auf Harmonie bedachten Mannes blitzen angriffslustig.
Süddeutsche Zeitung, 22.10.2004
Es sind meistens die angriffslustigen Politiker, die selber wie rohe Eier behandelt werden möchten.
Tange, Ernst Günter: Zitatenschatz zur Politik, Frankfurt a. M.: Eichborn 2000, S. 17
Sie hat die Frage nicht forsch oder angriffslustig gestellt, sondern ruhig, interessiert.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 112
Zitationshilfe
„angriffslustig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/angriffslustig>, abgerufen am 16.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
angriffslüstern
Angriffslust
Angriffslinie
Angriffskrieg
Angriffsgeist
Angriffsplan
Angriffspunkt
Angriffsreihe
Angriffsspiel
Angriffsspieler