anhaltend

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung an-hal-tend
Grundform anhalten
Wortbildung  mit ›anhaltend‹ als Letztglied: ↗lang anhaltend · ↗langanhaltend
eWDG, 1967

Bedeutung

andauernd
entsprechend der Bedeutung von anhalten (6)
Beispiele:
anhaltende Nachfrage, anhaltender Beifall
anhaltende Dürre, Regenfälle
bei anhaltendem Frost
es hatte anhaltend geregnet

Thesaurus

Synonymgruppe
Dauer... · ↗andauernd · anhaltend · ↗bleibend · dauer... · ↗dauerhaft · ↗langwierig  ●  ↗chronisch  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
anhaltend · ↗ungebrochen · ↗ungetrübt
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›anhaltend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anhaltend‹.

Verwendungsbeispiele für ›anhaltend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch der Kaffee, den er sonst auf ärztlichen Rat morgens gehorsam ausließ, war keine anhaltende Hilfe gewesen.
Hahn, Ulla: Unscharfe Bilder, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2003, S. 37
Hinter uns liegt eine Phase von 18 Jahren anhaltend hohen Wachstums.
Die Welt, 26.09.2002
Analysten warnten jedoch davor, dies als eine anhaltende Wende zu betrachten.
Der Tagesspiegel, 15.08.1998
Wegen der anhaltenden Verluste verloren 1991 3100 Angestellte ihren Job.
o. A. [sw]: KLM 75 Jahre alt. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1994]
Meine Frau war stark erkältet, litt unter anhaltendem Husten, wir zogen den Arzt hinzu.
o. A.: Heumann-Heilmittel, o. O.: [1936], S. 91
Zitationshilfe
„anhaltend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anhaltend>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anhalten
Anhalt
anhalftern
anhaken
anhäkeln
Anhaltepunkt
Anhalter
Anhalterin
Anhalteweg
Anhaltsamkeit