ankündigen

GrammatikVerb
Worttrennungan-kün-di-gen (computergeneriert)
Wortzerlegungan-1kündigen
Wortbildung mit ›ankündigen‹ als Erstglied: ↗Ankündigung
eWDG, 1967

Bedeutung

ein bevorstehendes Ereignis bekanntgeben
siehe auch künden
Beispiele:
eine Veranstaltung, ein Fest, Konzert durch Plakate ankündigen
seinen Besuch ankündigen
eine Reform ankündigen
ein Buch ankündigen (= sein Erscheinen anzeigen)
ich kündige Dir [Münchhausen] hiemit Krieg und Fehde an (= sage dir an) [Immerm.Münchh.3,124]
jmds. baldiges Erscheinen bekanntgeben, jmdn., sich anmelden
Beispiele:
einen Sänger (auf der Bühne) ankündigen
ich hatte mich schon lange (bei dir) angekündigt
bildlich
Beispiele:
der Frühling kündigt sich an
das Gewitter kündigte sich durch Wetterleuchten an

Thesaurus

Synonymgruppe
ankündigen · ↗annoncieren · ↗ansagen · ↗bekanntgeben · ↗melden · ↗verkünden  ●  ↗künden  geh.
Unterbegriffe
Synonymgruppe
ankündigen · ↗orakeln · ↗prognostizieren · ↗prophezeien · ↗prädizieren · ↗voraussagen · ↗vorhersagen · ↗wahrsagen · ↗weissagen  ●  eine Prognose aufstellen  variabel · ↗augurieren  geh., bildungssprachlich, selten, lat.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
ankünden · ankündigen · ↗ansagen  ●  ↗avisieren  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abbau Anwalt Dienstag Donnerstag Freitag Gespräch Gewerkschaft Innenminister Ministerpräsident Mittwoch Montag Protest Präsident Regierung Rücktritt Rückzug Schritt Sprecher Unternehmen Vorsitzende Vorstandsvorsitzende Woche außerdem bereits er gestern kündigen unterdessen zudem zugleich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ankündigen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er kündigte an, dass an den Strukturen weiter gefeilt werde.
Die Zeit, 16.11.2012 (online)
Eine neue Phase des Kampfes der römischen Kirche um ihre Freiheit kündigte sich an.
o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 8666
Gleichzeitig kündigte er den Beginn der Operationen der japanischen Marine gegen diese Plätze an.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]
Beim siebten Mal hatte er dasselbe angekündigt, aber dann auch getan.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 316
Der gesehene Rauch kann Brand ankündigen und auch Flucht veranlassen.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 191
Zitationshilfe
„ankündigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ankündigen>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ankünden
ankucken
ankriegen
ankriechen
ankreuzen
Ankündigung
Ankündigungskommando
Ankunft
Ankunftshalle
Ankunftsort