ankaufen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungan-kau-fen
Wortzerlegungan-1kaufen
Wortbildung mit ›ankaufen‹ als Grundform: ↗Ankauf
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
ein wertvolles Stück, große Mengen kaufen
Beispiele:
einen Bauplatz, ein Haus, Geschäft ankaufen
eine Privatsammlung, Bild, einen künstlerischen Entwurf ankaufen
sie hatten Aktien, Anteile angekauft
Tabak, Altgold, Lumpen ankaufen
eine in der Stadt angekaufte Jagdflinte [C. F. MeyerSchuß v. d. Kanzel3,94]
2.
sich ankaufensich durch Grundstückskauf ansiedeln
Beispiele:
sich in Berlin ankaufen
der will sich bei uns wo ankaufen [O. M. GrafUnruhe131]

Thesaurus

Synonymgruppe
ankaufen · ↗aufkaufen · ↗erkaufen · ↗erstehen · ↗erwerben  ●  kaufen  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesbank Devise Dollar Fläche Galerie Gemälde Getreide Grundstück Hektar Krisenländer Kunsthalle Kunstverein Kunstwerk Lebzeiten Lenbachhaus Museum Museumsdirektor Nachlaß Nationalgalerie Notenbank Plastik Sammlung Staatsanleihe Weizen Werk Wertpapier kaufen unbegrenzt verbriefen weiterverkaufen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ankaufen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und Euro anzukaufen ist momentan der beste Weg, die Abhängigkeit vom Dollar zu verringern.
Die Zeit, 25.07.2011, Nr. 30
Die Bank von Japan kann doch jederzeit unbegrenzt Dollar gegen Yen ankaufen, da sie beliebig viele Yen selbst schaffen kann.
Süddeutsche Zeitung, 24.09.1999
Die Herren fragten, ob er es um diesen Preis ankaufen wolle.
Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054
Es bestand auch ein reichlicher Fonds, aus dem Kunstwerke hergestellt und angekauft werden sollten.
Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 5048
Der sächsische Verein kaufte außerdem für seine Mitglieder gelegentlich aus fremdem Verlag geeignete Schriften partieweise an.
Schulze, Friedrich: Der Deutsche Buchhandel und die geistigen Strömungen der letzten hundert Jahre. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1925], S. 8848
Zitationshilfe
„ankaufen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ankaufen>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ankauf
ankauen
Ankathete
ankarriolen
ankarren
Ankäufer
Ankaufetat
Ankaufpreis
Ankaufrecht
Ankaufsetat