Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

anknabbern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung an-knab-bern
Wortzerlegung an-1 knabbern
Mehrwortausdrücke  zum Anknabbern
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich ein wenig von etw. knabbern
Beispiele:
einen Apfel, ein Stück Brot anknabbern
angeknabbertes Gebäck
der Hase hat den Kohl angeknabbert
übertragen
Beispiel:
[ihre wilde Bauwut] hat ihren Reichtum nicht … angeknabbert [ Feuchtw.Jüd. Krieg225]

Thesaurus

Synonymgruppe
anbeißen · anknabbern · annagen · einen Bissen nehmen (von)
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›anknabbern‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anknabbern‹.

Verwendungsbeispiele für ›anknabbern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Statt sich anzuknabbern, muß das Kind lernen dürfen, sich aktiv handelnd und nötigenfalls auch aggressiv durchzusetzen. [Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 302]
Bei der nächsten Präsentation wird sie dann womöglich ein Kleid anknabbern. [Die Zeit, 19.03.2012, Nr. 12]
Für ein Menü in harten Zeiten aber knabbern wir gerne schon einmal uns selber an. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.2003]
Bei uns im Garten knabbern Kaninchen immer alle Pflanzen an. [Bild, 24.08.2002]
Sie knabbern dort die erstaunlichsten Dinge wie Autositze, Reifen und Öl an. [Die Welt, 15.10.2005]
Zitationshilfe
„anknabbern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anknabbern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anklägerisch
ankläffen
anklopfen
anklingen
anklingeln
anknacken
anknacksen
anknallen
anknarren
anknicken