anlöten

GrammatikVerb · lötet an, lötete an, hat angelötet
Aussprache
Worttrennungan-lö-ten
Wortzerlegungan-1löten
eWDG, 1967

Bedeutung

etw. an etw. löten
Beispiel:
einen Henkel (an den Topf) anlöten

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kabel löten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anlöten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um die Funktion der Tasten nicht zu beeinträchtigen, sollte man hier nichts anlöten.
C't, 1999, Nr. 7
Falls das andere Ende des Kabels noch keine geeignete Buchse aufweist, muß eine solche nun noch angelötet werden.
C't, 1996, Nr. 4
Mit einiger Hilfe gelingt es dann aber doch, Widerstände und andere Bauteile anzulöten.
Süddeutsche Zeitung, 05.05.1998
Statt ein relativ teures Anschlußgleis zu benutzen, löten Sie Ihre elektrischen Anschlüsse direkt an die Schienen an.
Rosenzweig, Gerhard: Unsere Modelleisenbahn, Gütersloh: Bertelsmann Verlag 1966, S. 119
Insbesondere bei teuren Rädern werden manche Kleinteile, die sonst entweder nicht vorhanden sind oder nur mit Schellen angebracht werden, direkt an den Rahmen angelötet.
Van der Plas, Rob: Das Fahrrad, Ravensburg: Maier 1989, S. 109
Zitationshilfe
„anlöten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anlöten>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anlocken
anlinsen
anlieken
Anliegerverkehr
Anliegerstaat
anlügen
anluven
Anmache
anmächelig
anmachen