anlesen

GrammatikVerb · liest an, las an, hat angelesen
Aussprache
Worttrennungan-le-sen (computergeneriert)
Wortzerlegungan-1lesen1
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
sich etw. nur durch Lesen aneignen
Beispiel:
er hat sich allerhand Kenntnisse angelesen
2.
Beispiel:
ein Buch anlesen (= einige Seiten lesen)

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein Buch) anlesen · (ein paar) Seiten lesen · ↗(kurz) hineinschauen  ●  (mal) reinblättern  ugs.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›anlesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Artikel Fachwissen Kenntnis Wissen anlesen durchblättern lesen man

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anlesen‹.

Verwendungsbeispiele für ›anlesen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er braucht ein Buch nur anzulesen und weiß, ob jemand begabt ist.
Die Zeit, 07.10.2013, Nr. 40
Binnen fünf Minuten habe er sich alle Infos anlesen müssen, weil er von dem Job erst am Morgen erfahren habe.
Der Tagesspiegel, 18.06.2002
Bücher kann man anlesen, Bilder betrachten, in Heften blättern und Dias gegen das Licht halten.
konkret, 1983
Während der Zeit, wo viele seiner späteren Studienkollegen sich spielerisch ein Polster anlasen, das den Rücken stützt, hat Lutz Fuchsbaue ausgegraben oder was weiß ich.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 413
Bis auch sie erfaßt und zerkleinert wird, liest Rotkäppchens Großmutter aus dem Grimmschen Wörterbuch laut gegen die röhrende Gewalt an.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 435
Zitationshilfe
„anlesen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anlesen>, abgerufen am 19.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anlernzeit
Anlernverhältnis
Anlernling
Anlernkraft
anlernen
anleuchten
Anlieferer
anliefern
Anlieferung
Anliegen