anmarschieren

GrammatikVerb · marschiert an, marschierte an, ist anmarschiert
Aussprache
Worttrennungan-mar-schie-ren
Wortzerlegungan-1marschieren
eWDG, 1967

Bedeutung

marschierend herankommen, anrücken
Gegenwort zu abmarschieren
Beispiel:
in Viererreihen anmarschieren
im Part. Prät.
umgangssprachlich anmarschiert kommen
Beispiel:
die Truppen, Soldaten kamen anmarschiert

Typische Verbindungen
computergeneriert

marschieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anmarschieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn hier kommt der Nachwuchs nicht alle fünf Minuten mit einem neuen Anliegen anmarschiert.
Süddeutsche Zeitung, 25.05.2001
Die lassen sich gern vor dem originalen Überwachungsturm fotografieren, das sieht dann so aus, als käme ein Grenzsoldat gleich anmarschiert.
Die Zeit, 18.11.2013, Nr. 46
Als die dahinterkam, marschierte sie mit ihrer Mutter zur Polizei, zeigte den Vater wegen Urkundenfälschung an.
Bild, 30.03.2001
Wenn sie anmarschierten, ging die dicke Führerin mit einer Flöte vorneweg.
Kempowski, Walter: Tadellöser & Wolff, München: Hanser 1971 [1971], S. 137
Dennoch muß jeder einzelne Soldat an der Schlacht teilnehmen, auch wenn er in einer Truppe anmarschiert ist.
Der Spiegel, 25.04.1988
Zitationshilfe
„anmarschieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anmarschieren>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anmarsch
anmalen
Anmahnung
anmahnen
anmähen
Anmarschweg
anmaßen
anmaßend
anmaßlich
Anmaßung