anmotzen

Worttrennungan-mot-zen
Wortzerlegungan-1motzen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich beschimpfen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausmeckern  ●  ↗anmeckern  ugs. · anmotzen  ugs.
Synonymgruppe
abkanzeln · ↗ausschimpfen · ↗beleidigen · ↗entwerten · ↗entwürdigen · ↗herabsetzen · ↗herabwürdigen · ↗niedermachen  ●  ↗abqualifizieren  ugs. · absauen  derb · ↗anmachen  ugs. · anmotzen  ugs. · anpampen  ugs. · ↗anpöbeln  ugs. · ↗diffamieren  geh. · ↗heruntermachen  ugs. · ↗herunterputzen  ugs. · ↗schimpfen  ugs. · zur Sau machen  derb, fig. · zur Schnecke machen  ugs., fig. · ↗zusammenstauchen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

motzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anmotzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Selbst wenn sich die Politiker im Bundestag anmotzen, im Genießen sind sie sich einig.
Bild, 18.06.1997
Wenn sie hinter ihrer Kasse stehen und sich von den Kunden anmotzen lassen müssen.
Der Tagesspiegel, 11.09.2000
Wenn Rehhagel von seinen Spielern angemotzt wird, verzeiht er das sofort.
Bild, 03.07.2004
Sie wollen "nicht bei falschen Antworten heruntergemacht" oder "bei jeder Kleinigkeit angemotzt" werden.
Die Welt, 07.01.2003
Zitationshilfe
„anmotzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anmotzen>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anmoorig
anmontieren
anmoderieren
Anmietung
anmieten
anmurren
anmustern
Anmusterung
Anmut
anmuten