annähern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungan-nä-hern (computergeneriert)
Wortzerlegungan-1nähern
Wortbildung mit ›annähern‹ als Grundform: ↗annähernd
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
sich annähernsich nähern
a)
einem Ort, Ziel näher kommen
Beispiele:
beim Annähern an das Dorf
eine der Hochsprache angenäherte Sprachform
Mathematik die Summe der Reihe nähert sich dem Grenzwert an
Ich sah meinen jetzigen Schwiegervater ... sich annähern [G. Hauptm.4,234]
b)
übertragen sich menschlich näher kommen, anfreunden
Beispiele:
sie näherten sich (mit der Zeit) immer mehr an
Du ... vereitelst so jedes freundliche Annähern dir wohlwollender Gemüter [E. T. A. Hoffm.6,89]
2.
etw. einer anderen Sache möglichst weit angleichen
Beispiele:
der alte Deich mußte hier verstärkt, auch dessen Profil dem des neuen angenähert werden [StormSchimmelr.7,260]
der Versuch, die Erziehung ... wieder der Natur anzunähern [Ranke46,68]

Thesaurus

Mathematik
Synonymgruppe
annähern · ↗approximieren
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aussehen EU-Durchschnitt Erscheinungsbild Gepflogenheit Ideal Inflationsrate Lebensverhältnis Niveau Ost Position Referenzwert Rendite Renteneintrittsalter Standard Standpunkt Tarifpartei Verhandelungnsrund Westniveau Zinsniveau allmählich aneinander behutsam damit langsam nähern schrittweise soweit tendenziell vorsichtig weiter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›annähern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Deutlich angenähert haben sich die Positionen über das Vorgehen im Irak.
Süddeutsche Zeitung, 19.11.2003
Aber nehmen wir an, es gelänge, ärmere Länder an den Standard der reichen Nationen anzunähern.
Die Zeit, 24.02.2000, Nr. 9
Läßt sich ihr Verhalten mathematisch exakt oder wenigstens angenähert durch statistische Gesetze beschreiben?
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 259
Geschmack angenähert und epigonal, waren allein auf die virtuose Wirkung angelegt.
Stephenson, Kurt: Romberg (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 41238
Im vorigen Kapitel haben wir uns dem Mann so weit angenähert, daß wir schon von seinem strengen Geruch umfangen wurden.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 56
Zitationshilfe
„annähern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/annähern>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
annähen
annagen
annageln
annadeln
anmutvoll
annähernd
Annäherung
Annäherungspolitik
Annäherungsprozeß
Annäherungsversuch