Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

annähernd

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung an-nä-hernd
Grundformannähern
eWDG

Bedeutung

ungefähr, beinahe, fast
Beispiele:
eine annähernd richtige Lösung
er hat annähernd richtig geraten
wir ernteten annähernd so viel wie im vergangenen Jahr

Thesaurus

Synonymgruppe
annähernd · beinahe · fast · haarscharf · kaum · knapp · nahezu · so gut wie · soeben · soeben noch  ●  auf Kante genäht  ugs. · bald  ugs. · enge Kiste  ugs. · fünf vor zwölf  ugs. · gerade noch  ugs. · knappe Kiste  ugs. · kurz vor knapp  ugs. · um ein Haar  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(Betrag) plus/minus (Abweichungsbetrag/Toleranz) · Stücker (+ Zahl) · annähernd · annäherungsweise · etwa · gegen · geschätzt · grob (geschätzt) · grob gesagt · in etwa · rund · schätzungsweise · um · vielleicht · zirka  ●  ca.  Abkürzung · circa  Abkürzung · ungefähr  Hauptform · überschlägig  kaufmännisch · (so) in dem Dreh  ugs. · Pi mal Daumen  ugs. · approximativ  fachspr., mathematisch · gefühlt  ugs., Neologismus · lass es (+ Zahl) gewesen sein  ugs. · lass es (+ Zahl) sein  ugs. · mehr oder weniger  ugs. · näherungsweise  geh. · plus/minus (Betrag)  ugs. · round about  ugs., engl., Jargon · so (in) etwa  ugs. · so circa  ugs. · so gegen  ugs. · so um die  ugs. · so ungefähr  ugs. · um den Dreh (rum)  ugs. · um die  ugs. · wohl  geh. · über den Daumen (gepeilt)  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
annähernd · bald · beinahe · etwas weniger (als) · knapp · nicht ganz  ●  fast  Hauptform · (so) an die (vor Zahlwörtern)  ugs. · ein bisschen weniger (als)  ugs. · nahezu  geh. · so ziemlich  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›annähernd‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›annähernd‹.

Verwendungsbeispiele für ›annähernd‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was man da heutzutage mitunter erlebt, ist nicht annähernd so literarisch. [Dänhardt, Reimar: Fein oder nicht fein, Berlin: Deutscher Militärverl. 1972 [1968], S. 84]
Es ist unmöglich, die mehrsilbigen Worte auch nur annähernd vollständig auszusprechen. [Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 62]
Niemals in der Zeit vor 1800 hatte ein Bild eine auch nur annähernd ähnliche Wirkung erstrebt. [Beenken, Hermann: Das Neunzehnte Jahrhundert in der deutschen Kunst, München: Bruckmann 1944, S. 181]
Aber wir haben nicht annähernd das vollbracht, was wir hätten tun müssen. [Der Spiegel, 27.07.1998]
Die beiden Arbeiter sind um annähernd 10 Jahre im Alter auseinander. [Weber, Max: Zur Psychophysik der industriellen Arbeit. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Soziologie und Sozialpolitik, Tübingen: Mohr 1924 [1908], S. 162]
Zitationshilfe
„annähernd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ann%C3%A4hernd>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
annähern
annähen
annullieren
annuell
annotieren
annäherungsweise
anogen
anomal
anomalistisch
anomisch