anpassungsfähig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungan-pas-sungs-fä-hig (computergeneriert)
WortzerlegungAnpassung-fähig
Wortbildung mit ›anpassungsfähig‹ als Erstglied: ↗Anpassungsfähigkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
adaptiv · anpassbar · anpassungsfähig · ↗flexibel · ↗wandlungsfähig  ●  ↗polytrop  fachspr., griechisch
Synonymgruppe
anpassungsfähig · ↗beweglich · ↗elegant · ↗geschickt · ↗gewandt · ↗glattzüngig · ↗wendig
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kern des Problems liege darin, "anpassungsfähige Strukturen" zu schaffen.
Der Tagesspiegel, 11.06.1999
Doch sie ist immer noch effizienter als alle anderen Systeme, immer noch anpassungsfähiger, immer noch menschlicher.
Die Zeit, 12.01.1976, Nr. 02
Begriffe sind vielmehr, solange sie in einem produktiven Denken lebendig sind, stets beweglich, flüssig, anpassungsfähig.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 471
Er war jedoch zu wenig anpassungsfähig und wurde wieder aufgegeben.
o. A.: Lexikon der Kunst - L. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 15275
Er ist jung, aufgeschlossen, anpassungsfähig und hat ihr ganzes Vertrauen.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 134
Zitationshilfe
„anpassungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anpassungsfähig>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anpassungsdruck
Anpassungsbereitschaft
anpassungsbereit
Anpassungsbedarf
Anpassung
Anpassungsfähigkeit
Anpassungshilfe
Anpassungskosten
Anpassungsleistung
Anpassungsmaßnahme