anpummeln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungan-pum-meln (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

landschaftlich sich dick anziehen
Beispiele:
ein Kind bei großer Kälte entsprechend anpummeln
der hat sich aber angepummelt!
Zitationshilfe
„anpummeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anpummeln>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anpuffen
anprobieren
Anprobe
anpressen
anpreschen
anpumpen
anpuppen
anpusten
Anputz
anputzen