Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

anrechenbar

Grammatik Adjektiv
Worttrennung an-re-chen-bar
Wortzerlegung anrechnen -bar

Typische Verbindungen zu ›anrechenbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anrechenbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›anrechenbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und das heißt, auch Verluste oder Gewinne aus anderen Verkäufen sind steuerlich anrechenbar. [Der Tagesspiegel, 17.05.2001]
Verluste, die während der letzten vier Jahre erlitten wurden, sind gegen diese Steuerpflicht anrechenbar. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]]
Die steuerlich anrechenbaren Buchverluste der Fonds seien gegenwärtig so groß, dass die Steuer derzeit überhaupt nicht wirksam werden könne. [Süddeutsche Zeitung, 29.11.2002]
Zum anderen müßten Umweltschädiger nicht nur für finanziell anrechenbare Schäden aufkommen. [Süddeutsche Zeitung, 11.07.1994]
Priorität bei einer Kapitalanlage hat für ihn deshalb hohe anrechenbare Verluste noch im laufenden Jahr. [Die Welt, 03.11.2000]
Zitationshilfe
„anrechenbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anrechenbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anrebeln
anrauschen
anraunzen
anrauen
anrauchen
anrechnen
anrechnungsfähig
anreden
anregen
anreiben