anreisen

Grammatik Verb · reist an, reiste an, ist angereist
Aussprache 
Worttrennung an-rei-sen
Wortzerlegung an-1reisen
Wortbildung  mit ›anreisen‹ als Grundform: ↗Anreise
eWDG

Bedeutung

mit der Bahn ankommen
Gegenwort zu abreisen
Beispiel:
viele Besucher sind angereist, um die Sportwettkämpfe zu sehen
umgangssprachlich angereist kommen
Grammatik: im Partizip II
Beispiel:
sie kam mit viel Gepäck angereist

Typische Verbindungen zu ›anreisen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anreisen‹.

Verwendungsbeispiele für ›anreisen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie immer würde das Team einen Tag vor dem Spiel anreisen.
Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02
Viele müssen von weit her anreisen, einige sind schon längst wieder hier.
Die Welt, 15.12.2003
Als sie pünktlich anreiste, überließ ich ihr gern alle Dispositionen.
Schröter, Heinz: Ich, der Rentnerkönig, Genf: Ariston 1985, S. 164
Sie kommen da angereist aus ihrem Provinzwinkel mit verdrehten Ideen über das Leben.
Baum, Vicky: Menschen im Hotel, München: Droemersche Verlagsanstalt 1956 [1929], S. 46
Eines Tages kam aus Budapest mein mausgrauer Lodenmantel mit der Post angereist.
Hartung, Hugo: Ich denke oft an Piroschka, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1980 [1954], S. 67
Zitationshilfe
„anreisen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anreisen>, abgerufen am 04.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anreise
anreimen
Anreim
Anreihung
anreihen
Anreisetag
Anreisetermin
anreißen
Anreißer
anreißerisch