anrollen

Grammatik Verb · rollt an, rollte an, ist/hat angerollt
Aussprache 
Worttrennung an-rol-len
Wortzerlegung an-1rollen

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. rollend herankommen
    1. [bildlich] ...
    2. [übertragen] ...
  2. 2. etw. rollend heranbringen
eWDG

Bedeutungen

1.
rollend herankommen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
Lastwagen, Maschinen, Züge rollen an, sind im Anrollen
anrollende Wellen
bildlich
Beispiele:
der Donner rollt an
salopper sah die kleine Dicke schon von weitem anrollen
übertragen
Beispiel:
Aufträge, Lieferungen rollen an (= kommen herein)
2.
etw. rollend heranbringen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
der Kutscher rollt Bierfässer an
neue Maschinen, Waren werden angerollt

Typische Verbindungen zu ›anrollen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anrollen‹.

Verwendungsbeispiele für ›anrollen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erst gegen 9 Uhr war der Defekt behoben, und der Betrieb rollte wieder an.
Die Welt, 23.03.2000
Ich gebe vorsichtig Gas - das Auto ruckt leicht, rollt an.
Bild, 05.05.1998
Selbst Wagen und Lok rollen seit kurzem in neuen ungewohnten Farben an.
Die Zeit, 07.10.1988, Nr. 41
Die werden auch bald anrollen, und dann müssen doch leere Flaschen vorhanden sein.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 13.02.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Denn es wird in den nächsten Wochen eine Kiste von dort anrollen.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 14.02.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„anrollen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anrollen>, abgerufen am 11.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anritzen
Anritt
anristen
Anriss
anriechen
anrosten
anrotzen
anrüchig
Anrüchigkeit
anrücken