Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

anschwitzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungan-schwit-zen
Wortzerlegungan-1schwitzen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kochkunst in heißem Fett leicht gelb werden lassen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Butter Gemüse Ingwer Knoblauch Olivenöl Pfanne Salz Schalotte Schalottenwürfel Sellerie Würfel Zwiebel Zwiebelwürfel ablöschen auffüllen aufgießen dazugeben einkochen farblos glasig goldbraun goldgelb hacken hell pfeffern salzen schneiden schwitzen würfeln würzen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anschwitzen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gemüse klein schneiden, in Butter anschwitzen, salzen, mit Wein ablöschen.
Die Zeit, 19.08.2008, Nr. 31
Den Tran schneide ich raus und den Rest klein und schwitze den Fisch in Olivenöl an.
Der Tagesspiegel, 21.09.2003
Es ist heiß, der Teer weicht auf, die Jungs schwitzen und gucken ein Mädchen mit rotgefärbten Haaren an.
Süddeutsche Zeitung, 29.07.2000
Zwiebeln fein würfeln und in der Butter in einem großen Topf anschwitzen.
Bild, 23.10.1997
Curry mit Mehl und Sahne zu einer dicken Soße anschwitzen, würzen und über die Muscheln auf Toastscheiben verteilen.
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 80
Zitationshilfe
„anschwitzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anschwitzen>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anschwirren
anschwingen
anschwindeln
anschwimmen
Anschwemmungsküste
Anschwung
ansegeln
Ansehen
Ansehensverlust
ansehenswert