anspitzen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung an-spit-zen
Wortzerlegung an-1 spitzen
Wortbildung  mit ›anspitzen‹ als Erstglied: Anspitzer

Bedeutungsübersicht+

  1. [landschaftlich] ...
    1. 1. ...
    2. 2. [salopp] jmdn. in Schwung, Trab bringen
eWDG

Bedeutung

landschaftlich
1.
Beispiele:
einen Bleistift anspitzen (= spitz machen)
ein angespitztes Streichholz
angespitzte Zaunpfähle
2.
salopp jmdn. in Schwung, Trab bringen
Beispiel:
er muss von Zeit zu Zeit angespitzt werden

Thesaurus

Synonymgruppe
anspitzen (Bleistift) · schärfen · spitzen (Stift)
Assoziationen
Synonymgruppe
Assoziationen
Synonymgruppe
anmachen · auf Touren bringen  ●  (jemanden) erregen  Hauptform · (jemanden) anspitzen  ugs. · ansexen  ugs. · anturnen  ugs. · antörnen  ugs. · aufgeilen  ugs. · geil machen  derb · heißmachen  ugs. · scharfmachen  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›anspitzen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Viele Wege führen nach Rom – und es gibt viele Arten, einen Bleistift anzuspitzen. [Die Zeit, 05.01.2000, Nr. 2]
Dabei sind sie vorne bereits dynamisch angespitzt, so, als wollten sie die verbesserte Aerodynamik optisch verdeutlichen. [Süddeutsche Zeitung, 16.08.1999]
Doch auch Nanoröhrchen lassen sie sich an ihren Enden noch anspitzen. [Der Tagesspiegel, 27.11.2000]
Als ich nach einer sechsjährigen Pause wieder von jemandem auf Dylan angespitzt worden bin, hat es mich nicht mehr losgelassen. [Süddeutsche Zeitung, 30.05.1995]
Von einer Weide breche ich mir eine Gerte und spitze sie an. [Toller, Ernst: Kampf mit dem lieben Gott. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 195]
Zitationshilfe
„anspitzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anspitzen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anspinnen
anspießen
anspielungsreich
anspielen
anspielbar
anspornen
ansprechbar
ansprechen
ansprechend
ansprengen