ansprechbar

Grammatik Adjektiv · Komparativ: ansprechbarer · Superlativ: am ansprechbarsten, Steigerung selten
Worttrennung an-sprech-bar
Wortzerlegung ansprechen-bar
Wortbildung  mit ›ansprechbar‹ als Erstglied: ↗Ansprechbarkeit
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
fähig, in der Lage, zu kommunizieren, auf etw. einzugehen, auf etw. zu reagieren, bei Bewusstsein
Kollokationen:
als Prädikativ: der Patient, Verletzte, das Opfer ist ansprechbar
Beispiele:
Die 24‑Jährige [gestürzte Skispringerin] blieb lange liegen, war aber ansprechbar. [Welt am Sonntag, 17.12.2017, Nr. 51]
Janaya liegt auf der Intensivstation, wird beatmet, ist nicht ansprechbar. [Bild, 24.08.2017]
Sie [Passanten] kümmerten sich um die [am Boden liegende] ansprechbare Verletzte und organisierten ihr auf eigenen Wunsch ein Taxi. [Neue Zürcher Zeitung, 28.09.2017]
Die Frau ist kaum noch ansprechbar, Mitte Siebzig, jenseits von Gut und Böse[…]. [Braun, Marcus: Hochzeitsvorbereitungen, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 56]
Heroin führt dazu, daß sich die Leute zurückziehen, sich ihren schwankenden Stimmungslagen hingeben, nicht ansprechbar sind. [Der Spiegel, 05.11.1990]
Informations- und Telekommunikationstechnik zugänglich, in der Lage, zu kommunizieren, zu reagieren
Beispiele:
Ist die Festplatte nicht ansprechbar, soll das Update laut Golem über eine Boot‑CD aufgespielt werden können. Nach der Installation der neuen Firmware soll das Laufwerk demnach wieder normal nutzbar sein. [Der Standard, 18.01.2009]
Die Texte sind durch Querverlinkung innerhalb der verschiedenen Bereiche der CD‑ROM von jeder Abteilung aus ansprechbar. [C’t, 2001, Nr. 5]
Für den Benutzer erscheint das auch über das Netzwerk ansprechbare virtuelle Laufwerk dann wie ein CD‑Wechsler, der mehrere CD‑Abbilder gleichzeitig zur Verfügung stellt. [C’t, 2000, Nr. 20]
2.
ansprechbar auf, für etw. seinzugänglich, erreichbar für etw., jmdn.; offen für bestimmte Themen
Beispiele:
Wir haben eine intakte Gesellschaft, die Institutionen funktionieren. Wir haben eine breite gesellschaftliche Mitte, die nicht ansprechbar ist für rechtspopulistische Thesen. [Welt am Sonntag, 17.12.2017]
Die nicht integrierten Jungen seien besonders ansprechbar für Werber des Dschihad, im Umfeld einschlägig bekannter Moscheen, erst recht aber, wenn sie – im Gefolge von Haftstrafen für kleinkriminelle Delikte – in der Haftzeit mit den dort aktiven Werbern eines radikalen Islam die gesuchte Führungsfigur fänden. [Die Zeit, 19.08.2017 (online)]
Glauben Sie, daß ein Großteil der Bevölkerung zur Zeit überhaupt auf Umweltthemen ansprechbar ist? [Neues Deutschland, 29.08.1990]
Annähernd fünfzig Prozent der Männer sind irgendwann homosexuell ansprechbar; bei ihnen muß also die Bereitschaft und die Bedürftigkeit vorhanden sein. Bei den Frauen sind es weniger. [Die Zeit, 03.04.1964]
Und wen kann das wundern, in einer durch militante Interessengruppen zerklüfteten Massengesellschaft, die, leider ist das ja so, offenbar nur noch in der äußersten physischen Gefahr auf das Gemeinwohl ansprechbar ist. [Die Zeit, 22.06.1962]
3.
als Ansprechpartner für bestimmte Fragen zur Verfügung stehend, erreichbar, gesprächsbereit; offen, aufgeschlossen für Gespräche
Kollokationen:
mit Adverbialbestimmung: jederzeit, rund um die Uhr ansprechbar [sein]
Beispiele:
Kanzlerin Angela Merkel hat sich […] in Dutzenden von Gesprächen für [den Journalisten] Deniz [Yücel] eingesetzt. Die Bundesregierung war für uns stets ansprechbar[…]. [Welt am Sonntag, 18.02.2018]
Neben den […] vorgeschlagenen Aufgaben und Themenfeldern sollte die eingesetzte Person [Beauftragter für Antisemitismus] auch als Ombudsmann für die Opfer von Antisemitismus und Rassismus in Deutschland fungieren – unmittelbar und jederzeit ansprechbar. [Die Welt, 06.02.2018]
Und zur Nähe zu den Leuten gehöre einfach auch, dass man [als Pfarrer] ansprechbar sei: »In jedem Dorf muss es eine Art gut sichtbare Klingel geben, auf der Kirche steht. Jemanden, an den man sich wenden kann.« [Neue Zürcher Zeitung, 19.12.2017]
Er [der Politiker] gibt den Menschen um sich herum ein gutes Gefühl, oft berührt er sie im Gespräch oder umarmt sie gleich. Er erscheint immer ansprechbar, immer verfügbar. [Zeit Magazin, 15.11.2017]
Eine Investmentgesellschaft, die Wert auf optimalen Kunden‑Service legt, ist sowohl über Vermittler als auch direkt ansprechbar. [Der Tagesspiegel, 16.05.1998]
Die hessische Stadt hat demnach die nettesten, flinksten und ansprechbarsten Steuerbeamten. [Die Welt, 01.02.2016] ungewöhnl.

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
ansprechbar (Person) · ↗aufgeschlossen (für) · ↗empfänglich (für) · ↗erreichbar · ↗offen · ↗zugänglich  ●  (ein) hörendes Ohr (haben)  geh., fig., biblisch
Assoziationen
Synonymgruppe
angeschlossen · ansprechbar (Gerät) · ↗erreichbar · ↗online · verbunden · zugreifbar · ↗zugänglich
Synonymgruppe
ansprechbar · bei Bewusstsein · ↗frisch · im Wachzustand · ↗munter · ↗rege · ↗wach · wachend  ●  ↗vigil  fachspr., lat.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Nachtruhe · ↗Ruhe · ↗Schlaf · ↗Schlummer  ●  Schönheitsschlaf  ugs., ironisch
  • die Augen auf haben · erwacht sein · nicht mehr schlafen  ●  wach sein  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›ansprechbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ansprechbar‹.

Zitationshilfe
„ansprechbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ansprechbar>, abgerufen am 20.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ansprache
Anspornung
Ansporner
anspornen
Ansporn
Ansprechbarkeit
Ansprechdauer
ansprechen
ansprechend
Ansprechpartner