anspruchsberechtigt

Aussprache
Worttrennungan-spruchs-be-rech-tigt
WortzerlegungAnspruchberechtigt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Amtssprache berechtigt, einen Anspruch zu stellen

Thesaurus

Synonymgruppe
anspruchsberechtigt [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angehörige Erbe Familienangehörige Haushalt Person Zwangsarbeiter

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anspruchsberechtigt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da sie damals aber einen Antrag gestellt hatten, seien sie nun nicht mehr anspruchsberechtigt, auch wenn ihr Antrag abgewiesen wurde.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.2000
Warum geht nur jeder zehnte Mann, aber gut ein Drittel der anspruchsberechtigten Frauen dafür zum Arzt?
Der Tagesspiegel, 02.12.1999
Doch längst nicht jedes der 5283 deutschen Meldeämter ist in der Lage, die anspruchsberechtigten Frauen zu identifizieren.
Die Zeit, 01.03.2010, Nr. 09
Die Beute mag noch so groß sein - für alle, die sich in irgendeiner Weise für anspruchsberechtigt halten, reicht es nie.
konkret, 1998
Der anspruchsberechtigte Arbeitnehmer erhält beim Betriebswechsel eine schriftliche Bestätigung über die Höhe seines Anspruchs.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1974]
Zitationshilfe
„anspruchsberechtigt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anspruchsberechtigt>, abgerufen am 13.11.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ansprüchlich
Anspruch
anspritzen
anspringen
ansprengen
Anspruchsberechtigte
Anspruchsdenken
Anspruchsgesellschaft
Anspruchsgrundlage
Anspruchsgruppe