anstehen

Grammatik Verb · steht an, stand an, hat/ist angestanden
Aussprache 
Worttrennung an-ste-hen
Wortzerlegung an-1 stehen
Wortbildung  mit ›anstehen‹ als Grundform: Anstand1 · Anstand2

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [umgangssprachlich] in einer Schlange stehen
  2. 2. [gehoben] etw. kommt jmdm. zu, ist jmdm. angemessen
  3. 3. [gehoben] ⟨nicht anstehen, etw. zu tun⟩ keine Bedenken haben, nicht zögern
  4. 4. [papierdeutsch] etw. liegt vor
  5. 5. drückt eine Wartezeit aus
    1. a) ⟨etw. anstehen lassen⟩ etw. stehen, sich ansammeln lassen
    2. b) [veraltend] etw. steht aus
  6. 6. [Geologie] zutage liegen
  7. 7. [österreichisch] ⟨auf jmdn., etw. anstehen⟩ auf jmdn., etw. angewiesen sein
eWDG

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich in einer Schlange stehen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
lange, in Reihen nach etw. anstehen
nach Theaterkarten anstehen
eine graue Gasse, in der die Frauen um Brot anstehen [ K. MannMephisto156]
2.
gehoben etw. kommt jmdm. zu, ist jmdm. angemessen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
Zurückhaltung steht ihm wohl, gut an
Zorn steht ihm schlecht, übel an
es hat ihm nicht angestanden, Kritik zu üben
Einem Stoiker ist manches erlaubt, was einem Senator vielleicht nicht anstünde [ Feuchtw.Söhne32]
3.
gehoben nicht anstehen, etw. zu tunkeine Bedenken haben, nicht zögern
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiel:
Ich stehe nicht an, dich fortzujagen [ BrechtDickicht7]
4.
papierdeutsch etw. liegt vor
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
zwei Gesetzentwürfe stehen zur Beratung an
anstehende Fragen, Probleme
Jurader Termin der Verhandlung steht an (= ist festgesetzt)
5.
drückt eine Wartezeit aus
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
a)
etw. anstehen lassenetw. stehen, sich ansammeln lassen
Beispiel:
Geld, Schulden anstehen lassen
gehoben etw. aufschieben
Beispiele:
ein Vorhaben anstehen lassen
Laß es [mit den Eltern zu reden] nur noch ein wenig anstehen [ H. KurzSonnenwirt156]
b)
veraltend etw. steht aus
Beispiel:
Zwei Tage und Nächte werde die Entscheidung noch anstehen [ ZahnFrau Sixta190]
etw. zieht sich hin
Beispiel:
Nun aber wollen wir Seine Gnade preisen … hat es auch lang damit angestanden [ Th. MannJoseph5,474]
6.
Geologie zutage liegen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
Gestein steht an
anstehender Kalkstein, Schiefer, Ton
7.
österreichisch auf jmdn., etw. anstehenauf jmdn., etw. angewiesen sein
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
ich bin mein Lebtag auf niemanden angestanden
glaubst du, ich stehe auf dich an?
auf dein Geld stehe ich nicht an
so muß doch der Anschein gewahrt werden … als ob man auf den einzelnen Kunden nicht anstehe [ Rosegger10,322]

Thesaurus

Synonymgruppe
angegangen werden müssen · anliegen · anstehen · zu erledigen sein  ●  zu tun sein  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(in einer Schlange) warten · (sich) anstellen · (sich) einreihen · (sich) in die Schlange stellen · anstehen  ●  Schlange stehen  ugs.
Assoziationen
  • als letzter bedient werden · warten müssen, bis man an der Reihe ist  ●  (sich) hinten anstellen müssen  auch figurativ · als letzter drankommen  ugs. · noch lange nicht dran sein  ugs. · warten müssen, bis man dran ist  ugs. · waten müssen, bis man drankommt  ugs.
  • (als nächster) bedient werden · an der Reihe (sein) · der Nächste sein  ●  am Zug(e) (sein)  geh. · die Reihe ist an dir (zu ...)  geh. · dran sein  ugs. · drankommen  ugs.
Synonymgruppe
anstehen · geplant sein · zu erledigen sein  ●  auf dem Programm stehen  fig. · (etwas) geplant haben  ugs.

Typische Verbindungen zu ›anstehen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anstehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›anstehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So steht es der roten Farbe nirgends an, freiwillig schüchtern zu sein. [Bloch, Ernst: Das Prinzip Hoffnung Bd. 1, Berlin: Aufbau-Verl. 1954, S. 475]
Ich stehe nicht an, dieses Benehmen der Juden in herbster Weise zu tadeln; aber entschuldbar ist ihr Verhalten auf alle Fälle. [Friedländer, Hugo: Der Brand der Neustettiner Synagoge vor den Schwurgerichten zu Köslin und Konitz. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 21772]
Nicht mehr, aber auch nicht weniger steht für die Union an. [Die Zeit, 01.10.1998, Nr. 41]
Allerdings steht nun die entscheidende Phase an, in der noch erhebliche Probleme zu lösen sind. [Die Zeit, 16.05.1997, Nr. 21]
Selbstverständlich wird er dabei nicht anstehen, die Blockade Kubas erneut zu verdammen. [konkret, 1997]
Zitationshilfe
„anstehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anstehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ansteckend
anstecken
anstechen
anstaunen
anstauen
ansteigen
anstelle
anstellen
anstellig
anstellungsfähig