anstiften

GrammatikVerb · stiftete an, hat angestiftet
Aussprache
Worttrennungan-stif-ten
Wortzerlegungan-1stiften
Wortbildung mit ›anstiften‹ als Erstglied: ↗Anstifter · ↗Anstiftung
eWDG, 1967

Bedeutung

bewusst Schaden anrichten, anzetteln
Beispiele:
einen Krieg, ein Verbrechen anstiften
einen Streich, eine Intrige, Verschwörung, heillose Verwirrung anstiften
Wirrwarr, Unfug, Unfrieden, Unglück, furchtbares Unheil anstiften
etw. schlau, heimlich anstiften
salopp da hast du ja was Schönes angestiftet!
jmdn. zu etw. verleiten, verführen
Beispiele:
jmdn. zu einer falschen Aussage, zum Diebstahl, Verrat, Mord anstiften
er habe jemanden angestiftet, eine Maschine kaputtzumachen [F. WolfGrenze5,361]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

stiften · anstiften · Stift2 · Stiftskirche · Stifter · Stiftung
stiften Vb. ‘einrichten, gründen, spenden, schenken’, ahd. gistiften (8. Jh.), stiften (9. Jh.), mhd. mnd. stiften ‘gründen, erbauen, einrichten, einsetzen, veranlassen, veranstalten, erfinden’, afries. stifta, aostnfrk. (unsicher) stiftōn ‘erbauen, gründen’ sowie (mit cht statt ft) aostnfrk. stihten (9. Jh.), mnd. mnl. nl. stichten. Wenn man eine (in dieser Weise nicht belegte) Grundbedeutung ‘ein Bauwerk mit Holzpfählen errichten’ (s. ↗Stift m.) voraussetzt, läßt sich das Verb an die unter ↗steif, ↗Stift m. (s. d.) genannte Wurzelform anschließen. In den frühesten Zeugnissen steht stiften im Sinne von ‘gründen’ (Gebäude, Städte, Kultstätten), dann ‘erbauen lassen, zur Verfügung stellen, schenken’ (kirchliche Gebäude, aber auch weltliche gemeinnützige Anstalten und Einrichtungen), ‘als Vermächtnis aussetzen, übereignen’ (Gegenstände, Geld); seit alters auch übertragen ‘etw. ins Werk setzen, ein Geschehen, einen Zustand herbeiführen’ (Frieden, Unruhe stiften). anstiften Vb. ‘den Anstoß geben, daß etw. geschieht, jmdn. zu etw. veranlassen’ (16. Jh.). Stift2 n. ‘mit geschenktem Vermögen und Grundbesitz gegründete und ausgestattete, vorwiegend kirchliche Einrichtung’, mhd. stift ‘Einrichtung, Gründung, geistliche Stiftung, Gotteshaus, rechtlich Festgestelltes’, mnd. sticht(e), stift(e) ‘geistliche Korporation, Stiftung, Bauwerk’, mnl. stichte, stift, nl. sticht, stift. Stiftskirche f. ‘zu einem Stift gehörende Kirche’ (16. Jh.). Stifter m. ‘Gründer, Spender, Schenker’, mhd. stifter. Stiftung f. ‘Gründung, Einsetzung, Schenkung, geschenkte Einrichtung’, mhd. stiftunge; vgl. ahd. stiftunga ‘Zurüstung’ (10. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
anfangen (etwas/mit etwas) · anstiften · ↗auslösen · ↗entfachen · ↗herbeiführen · ↗hervorrufen · in Gang bringen  ●  ↗anschmeißen (Motor o.ä.)  ugs. · ↗anwerfen  ugs. · ↗induzieren  fachspr. · ↗initiieren  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
anstiften · ↗verleiten · ↗überreden
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufruhr Ausschreitungen Begehung Bluttat Brandanschlag Diebstahl Ermordung Falschaussage Geliebte Handlunge Lügen Meineid Meuterei Mitangeklagte Mitschüler Mord Nachahmung Praktikantin Rebellion Spionage Stiften Straftat Tat Tun Unheil Unruhe Unruhen V-Mann lügen stiften

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›anstiften‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie soll 1989 zwei Männer angestiftet haben, das Kind umzubringen, bestreitet die Tat aber.
Die Zeit, 24.09.2013 (online)
Im offenen Heim hat sie die anderen Mädchen zur Prostitution angestiftet.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.1998
Er kann schließlich zu seiner Tat durch einen anderen angestiftet worden sein.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 439
Man warf ihr vor, ihren Liebhaber zum Mord am zweiten Ehemann angestiftet zu haben.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 474
Sie sagten, daß er sich über die Leute beschwert habe, die das angestiftet hatten.
o. A.: Siebenundsiebzigster Tag. Freitag, 8. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 1207
Zitationshilfe
„anstiften“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anstiften>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
anstieren
Anstiegszeit
Anstieg
anstiefeln
Anstich
Anstifter
Anstiftung
anstimmen
anstinken
anstolzieren