antasten

GrammatikVerb · tastete an, hat angetastet
Aussprache
Worttrennungan-tas-ten (computergeneriert)
Wortzerlegungan-1tasten
Wortbildung mit ›antasten‹ als Erstglied: ↗antastbar  ·  formal verwandt mit: ↗unangetastet
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben
1.
jmdn., etw. tastend berühren, anrühren
Beispiele:
keiner wagte, den Verletzten auch nur anzutasten
von niemand war sie [die Tochter des Bauern] angetastet worden [Immerm.Münchh.1,132]
bildlich
Beispiel:
eine Gleichgültigkeit, die mit diesem Wort nur angetastet (= berührt) und nicht erschöpft wird [WerfelMusa Dagh229]
2.
oft verneint
übertragen etw. angreifen, verletzen
Beispiele:
die Unabhängigkeit, Selbständigkeit, das Eigentum, die Rechte, Privilegien nicht antasten
die bestehenden Verhältnisse nicht antasten
seine Ehre, sein Leumund ist nicht anzutasten
die Entscheidung, das Urteil ist nicht anzutasten (= anzufechten)
der Inhalt des Buches ist bei der Bearbeitung kaum angetastet (= verändert) worden
er will seine Vorräte nicht antasten (= anbrechen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

tasten · antasten · betasten · Taste
tasten Vb. ‘(mit den Händen) vorsichtig oder unsicher über etw. hinweggleiten, nach etw. suchen, greifen’, reflexiv ‘sich vorsichtig, mit den Händen um sich greifend vorwärtsbewegen’, mhd. mnd. tasten ‘(be)fühlen, berühren’ ist (vielleicht durch nl. Vermittlung?, vgl. mnl. nl. tasten) entlehnt aus afrz. taster ‘tasten, tastend suchen, betasten, prüfen’ (frz. tâter), woraus auch engl. to taste ‘prüfen, probieren, schmecken, kosten’. Voraus geht vlat. *tastāre, eine kontrahierte Form aus vlat. *taxitāre ‘mehrmals berühren, betasten’, Intensivbildung zu lat. taxāre ‘scharf anrühren, (prüfend) berühren, antasten, (durch Befühlen) den Wert einer Sache ermitteln und bestimmen, schätzen’ (s. ↗taxieren). antasten Vb. ‘vorsichtig berühren, unberechtigt berühren, verletzen’, mhd. anetasten. betasten Vb. ‘mit den Fingern befühlen, prüfend anfassen’, mhd. betasten. Taste f. ‘mit dem Finger herabzudrückender Hebel’, besonders (dann oft Plur.) bei bestimmten Musikinstrumenten (1. Hälfte 18. Jh.), aus ital. tasto m. bzw. tasti (Plur.) ‘Griffsteg zum Anschlagen der Saiten eines Musikinstrumentes (insbesondere eines Klaviers), Griff(brett)’, eigentlich ‘das Tasten, Werkzeug zum Tasten’, zu (wohl aus dem Galloroman. entlehntem) ital. tastare ‘(be)tasten, wiederholt berühren’, aus lat. tastāre (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
antasten · leicht berühren · ↗streifen  ●  ↗tangieren  geh. · ↗touchieren  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Asylrecht Bankgeheimnis Besitzstand Bodenreform Ehegatten-Splitting Ehegattensplitting Feiertagsruhe Flächentarifvertrag Goldreserve Grundrecht Grundrechte Grundstruktur Integrität Kernbereich Kulturhoheit Kündigungsschutz Leistungsgesetz Menschenwürde Pfründe Privateigentum Privilegium Souveränität Tabu Tarifautonomie Unabhängigkeit Verteidigungshaushalt Wesensgehalt Witwenrente Würde tasten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›antasten‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und Trainer, die vertraglich gebunden sind, tasten wir auf keinen Fall an.
Bild, 21.11.1998
Uns, die wir an den römisch-katholischen Gott nicht glauben, steht es nicht zu, den Inhalt seiner Lehre anzutasten.
Der Spiegel, 30.07.1990
Die Versammlung der Zehntausend desavouierte ihre Beamten und beschloß, die heiligen Gelder nicht länger anzutasten.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. V. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1902], S. 12347
Der Besitz des einzelnen Bauern solle jedoch durch diese Art der Bewirtschaftung nicht angetastet werden.
o. A.: 1949. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 25110
Und der Besitz, den sie angetastet hatten, war nicht mein Besitz.
Schuder, Rosemarie: Agrippa und Das Schiff der Zufriedenen, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1987 [1977], S. 54
Zitationshilfe
„antasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/antasten>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
antastbar
Antarthritikum
antarktisch
Antarktis
Antares
antatschen
antauchen
antauen
antäuschen
Antazidum