anti-

GrammatikAffix
vor Fremdwörtern
Nebenform ant- · Affix (vor Vokalen, vor ›h‹)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›anti-‹/›ant-‹ als Erstglied: ↗Antagonismus · ↗Antapex · ↗Antarktis · ↗Antemetikum · ↗Anti-Quark · ↗Anti-Terror-Gesetz · ↗Antialkoholiker · ↗Antiamerikanismus · ↗Antiapartheidbewegung · ↗Antiapex · ↗Antibabypille · ↗Antibiotikum · ↗Antiblockiersystem · ↗Antibolschewismus · ↗Antichrist · ↗Antidepressivum · ↗Antidiskriminierung · ↗Antidumpingzoll · ↗Antiemethikum · ↗Antifaschist · ↗Antiheld · ↗Antiimperialismus · ↗Antikathode · ↗Antikatode · ↗Antikommunismus · ↗Antikriegsbuch · ↗Antikriegsdemonstration · ↗Antikriegsfilm · ↗Antikriegskraft · ↗Antikriegskundgebung · ↗Antikriegsroman · ↗Antikörper · ↗Antimilitarismus · ↗Antinomie · ↗Antipanzermine · ↗Antipathie · ↗Antipode · ↗Antiproton · ↗Antiquark · ↗Antirakete · ↗Antiraketenrakete · ↗Antisemit · ↗Antiserum · ↗Antiteilchen · ↗Antiterroreinheit · ↗Antiterroreinsatz · ↗Antiterrorgesetz · ↗Antithese · ↗Antitoxin · ↗Antitrinitarier · ↗Antitrustbewegung · ↗Antiziganismus · ↗Antizyklone · ↗Antode · ↗Antonomasie · ↗Antonym · ↗antiamerikanisch · ↗antiautoritär · ↗antibakteriell · ↗antibiotisch · ↗antibolschewistisch · ↗antibürgerlich · ↗antichristlich · ↗antidemokratisch · ↗antidepressiv · ↗antideutsch · ↗antieuropäisch · ↗antifaschistisch · ↗antifebril · ↗antifeministisch · ↗antiferromagnetisch · ↗antifeudal · ↗antihumanistisch · ↗antiimperialistisch · ↗antiintellektuell · ↗antiisraelisch · ↗antijüdisch · ↗antikapitalistisch · ↗antikatholisch · ↗antikirchlich · ↗antiklerikal · ↗antikolonial · ↗antikommunistisch · ↗antikonzeptionell · ↗antiliberal · ↗antimilitaristisch · ↗antimodern · ↗antimodernistisch · ↗antimonarchisch · ↗antimonopolistisch · ↗antinational · ↗antinazistisch · ↗antiparlamentarisch · ↗antiphonisch · ↗antipolnisch · ↗antipreußisch · ↗antipyretisch · ↗antirassistisch · ↗antireligiös · ↗antirepublikanisch · ↗antirevolutionär · ↗antirheumatisch · ↗antirussisch · ↗antisem · ↗antisemitisch · ↗antiseptisch · ↗antisowjetisch · ↗antisozial · ↗antisozialistisch · ↗antispastisch · ↗antistatisch · ↗antitotalitär · ↗antitoxisch · ↗antitrinitarisch · ↗antiviral · ↗antizionistisch · ↗antizyklisch
eWDG, 1967

Bedeutung

gegen-
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

anti- ‘gegen etw. (selten: jmdn.) gerichtet’. Das im Griech. besonders bei Verben häufige Präfix anti- (ἀντι-) ‘(da-, ent)gegen’, vor Vokalen und h (nach griech., nicht nach heutiger Regelung) ant- (ἀντ-) (Antagonismus), ist verwandt mit ↗ent- (s. d.). Es gelangt in Zusammensetzungen mit Substantiven und Adjektiven griech. Ursprungs ins Dt. (Antinomie, Antipathie, Antithese, Antichrist) und wird, wie in anderen modernen Sprachen, als Nominalpräfix produktiv, besonders im politischen und wissenschaftlich-fachsprachlichen Bereich (in der pharmazeutischen Terminologie meist mit lat. Endung): antifaschistisch, antiimperialistisch, Antikommunismus, Antikörper, Antiasthmatikum (älter Antasthmaticum), Antibiotikum, Antialkoholiker, antiautoritär, Antibabypille. Gelegentlich hat anti- die Bedeutung ‘das strukturelle Gegenstück zu etw. darstellend’: Antiteilchen, Antimaterie. Im Gegensatz zum Griech. tritt anti- im Dt. nicht als Verbalpräfix auf.
Zitationshilfe
„anti-“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/anti->, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Anthurium
Anthurie
Anthropozentrismus
anthropozentrisch
Anthropotechnik
Anti-Aging
Anti-AKW-Demonstration
Anti-Doping-Agentur
Anti-Doping-Kommission
Anti-Quark