antibürgerlich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungan-ti-bür-ger-lich
Wortzerlegunganti-bürgerlich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Affekt Attitüde Gestus Haltung Impuls Reflex Ressentiment antikapitalistisch bürgerlich dezidiert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›antibürgerlich‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und dennoch hat die antibürgerliche Tendenz in einer bürgerlich werdenden Stadt paradoxe Züge.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 49
Maler und Komponist verstanden beides als Formen des antibürgerlichen Protests.
Der Tagesspiegel, 01.05.1998
Die antifaschistische oder antibürgerliche Haltung ist der Kritik nicht konkret genug.
Die Zeit, 14.03.1986, Nr. 11
Eine neue Generation von aggressiven Faschisten, die sich antikapitalistisch und antibürgerlich gaben, drängte gerade auch an die Orte einer noch linksradikal codierten Öffentlichkeit.
konkret, 1994
Henze wußte schon damals, daß antibürgerlich gemeinte Effektkomposition konservativ ist, weil sie vom Bürgertum als Exotenmusik akzeptiert wird.
konkret, 1996
Zitationshilfe
„antibürgerlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/antibürgerlich>, abgerufen am 15.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
antibolschewistisch
Antibolschewismus
Antiblockiersystem
antibiotisch
Antibiotikumtherapie
Antichambre
antichambrieren
Antichrist
antichristlich
antidemokratisch