antibolschewistisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung an-ti-bol-sche-wis-tisch
Wortzerlegung anti-bolschewistisch

Typische Verbindungen zu ›antibolschewistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›antibolschewistisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›antibolschewistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An das antibolschewistische Bedrohungsszenario konnte sie nach 1945 nahtlos anknüpfen.
Die Zeit, 03.07.1992, Nr. 28
Wir sind daher glücklich, daß unsere antibolschewistische Einstellung auch von einem dritten Staat noch geteilt wird.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1938]
Viele seiner Schriften waren von der Tendenz her stark antibolschewistisch, und Wally war gerade dabei, sein letztes Manuskript ins Deutsche zu übersetzen.
Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 209
Für dessen Rehabilitierung als "heiligen antibolschewistischen Krieger" trommelt Tudor seit zehn Jahren mit großem Erfolg.
Der Tagesspiegel, 04.12.2000
Nolte habe den "entscheidenden Aspekt der historisch-ideologischen Beurteilung der NS-Bewegung erfaßt" als "antibolschewistische Bürgerkriegspartei".
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2003
Zitationshilfe
„antibolschewistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/antibolschewistisch>, abgerufen am 05.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antibolschewismus
Antiblockiersystem
antibiotisch
Antibiotikumtherapie
Antibiotikum
antibürgerlich
Antichambre
antichambrieren
Antichrist
antichristlich