antidepressiv

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung an-ti-de-pres-siv
Wortzerlegung anti-depressiv

Typische Verbindungen zu ›antidepressiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›antidepressiv‹.

Verwendungsbeispiele für ›antidepressiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ermittelt werden sollten die Lieder mit der stärksten antidepressiven Wirkung.
Die Welt, 11.03.2004
Nicht zuletzt wird diesem auch eine stimmungsaufhellende, antidepressive Wirkung nachgesagt.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.2004
Dieses Kraut ist vor allem bekannt wegen seiner beruhigenden und antidepressiven Wirkung.
Bild, 24.11.1999
Durch Schmerztherapie und antidepressive Behandlung muß ich Raum schaffen, damit sie sich wirklich mit dem Patienten beschäftigen kann.
Die Zeit, 23.09.1996, Nr. 39
Bei phasenhaft verlaufenden schweren Depressionen ist eine Behandlung mit antidepressiven Medikamenten das Mittel der Wahl, eventuell in Kombination mit einer Psychotherapie.
C't, 1993, Nr. 8
Zitationshilfe
„antidepressiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/antidepressiv>, abgerufen am 27.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
antidemokratisch
antichristlich
Antichrist
antichambrieren
Antichambre
Antidepressivum
antideutsch
Antideutsche
Antidiabetikum
Antidiarrhoikum