antifeudal

Grammatik Adjektiv
Worttrennung an-ti-feu-dal
Wortzerlegung anti-feudal

Typische Verbindungen zu ›antifeudal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›antifeudal‹.

Verwendungsbeispiele für ›antifeudal‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eindeutig zu kurz kommen die antifeudalen Bewegungen auf dem Lande.
Die Zeit, 24.03.1989, Nr. 13
Jetzt bestehe das Ziel darin, durch vereinte Anstrengungen aller antifeudalen und antiimperialistischen Kräfte ein neues Äthiopien aufzubauen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1978]
Erstmals geriet eine radikale, aber gescheiterte antifeudale Landreform auch bei Linken in den Geruch der Volksfremdheit.
konkret, 1996
Denn das Schloß selbst ist vom antifeudalen Ordnungssinn der DDR in die Luft gesprengt worden.
Süddeutsche Zeitung, 28.05.1997
Das trifft insbesondere auf die Arbeiterkulturbewegung im Kapitalismus, aber auch auf die antifeudal und antikapitalistisch geprägte Kultur anderer Klassen und Schichten zu.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - L. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3913
Zitationshilfe
„antifeudal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/antifeudal>, abgerufen am 28.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
antiferromagnetisch
antifeministisch
Antifebrile
antifebril
antifaschistisch
Antifon
Antifone
Antifouling
Antigen
Antiguaner