antiimperialistisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung an-ti-im-pe-ri-alis-tisch · an-ti-im-pe-ria-lis-tisch
Wortzerlegung anti-imperialistisch
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
die antiimperialistische Bewegung
eine antiimperialistische Kundgebung
der antiimperialistische Freiheitskampf

Typische Verbindungen zu ›antiimperialistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›antiimperialistisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›antiimperialistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Andere meinen, es gehe um ein programmatisches Umsatteln von antiimperialistisch auf sozialrevolutionär.
konkret, 1992
Dieser Weg hat mit antiimperialistischer Befreiung nichts zu tun, auf diesem Weg wird es sie auch niemals geben.
konkret, 1991
Dem gleichen Ziel diene auch die militärische Unterstützung (»antiimperialistische Solidarität«) von Befreiungsbewegungen und sozialistischen Regimen in außereuropäischen Ländern.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - M. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 4385
Er war aber auch antiimperialistisch, weil er gegen Europa wirkte und Europa der imperialistische Kontinent par excellence war.
Mann, Golo: Neunzehnhundertfünfundvierzig. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 19405
Auf einer der Vollversammlungen im Frühjahr 1968 sprach ein Student der Technischen Universität über die antiimperialistische Strategie in den Metropolen.
Nadolny, Sten: Selim oder Die Gabe der Rede, München: Piper 1997 [1990], S. 247
Zitationshilfe
„antiimperialistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/antiimperialistisch>, abgerufen am 04.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antiimperialismus
Antihypertonikum
antihumanistisch
Antihumanismus
Antihistaminikum
antiintellektuell
antiisraelisch
Antijudaismus
antijüdisch
antik