antikatholisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungan-ti-ka-tho-lisch
Wortzerlegunganti-katholisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Affekt Propaganda Ressentiment Vorurteil antisemitisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›antikatholisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt ebenso viele, die der antikatholischen Propaganda zugerechnet werden können.
Der Tagesspiegel, 16.06.2001
Lee hatte sich über einen Bericht geärgert, in dem ein ehemaliger Priester seiner Regierung vorwarf, sie betreibe eine antikatholische Politik.
Die Zeit, 11.01.1988, Nr. 02
Sie setzten sich dabei über den Einspruch des heimischen Klerus hinweg, der die einst antikatholische Haltung der preußischen Machthaber nicht vergessen hatte.
o. A. [zb]: Borussia. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Wegen der wohlbekannten Gegnerschaft der Kirche gegen den Kommunismus ging die antikatholische Propaganda während des Kalten Krieges zurück.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 10151
Die internationalen Kongresse in London (1908) und in Amsterdam (1924) führten zu heftigen antikatholischen Reaktionen 18.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 17201
Zitationshilfe
„antikatholisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/antikatholisch>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antikathode
antikapitalistisch
Antikapitalismus
Antikaglien
antik
Antikatode
Antike
Antikensammlung
antikirchlich
antikisch