antisowjetisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung an-ti-so-wje-tisch · an-ti-sow-je-tisch
Wortzerlegung anti-sowjetisch

Typische Verbindungen zu ›antisowjetisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›antisowjetisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›antisowjetisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine antisowjetischen Emotionen sind historisch berechtigt, seine nationalen Ambitionen begreiflich, seine wirtschaftspolitischen Illusionen beklemmend.
Die Zeit, 06.12.1991, Nr. 50
Bevorzugtes ideologisches Diversionsmittel sind nationalistische und antisowjetische Ideen in verschiedenartigster Gestalt.
Einheit, 1972, Nr. 7, Bd. 27
Doch deren Romane folgen bei aller Modernität noch immer einem antisowjetischen Impuls.
Die Welt, 24.02.2001
Der S. ist in aller Regel antisowjetisch orientiert und gehört zu den energischsten Kritikern der Herrschaftssysteme sowjetischen Typs.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - S. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 24597
Wer nach Paragraph 70 (antisowjetische Agitation) bestraft wurde, hatte neben der Gefängnisstrafe auch Verbannung zu gewärtigen.
o. A. [jr]: Verbannung. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Zitationshilfe
„antisowjetisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/antisowjetisch>, abgerufen am 15.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antisomatogen
Antiserum
antiseptisch
Antiseptikum
Antisepsis
Antisowjetismus
antisozial
antisozialistisch
antispastisch
Antistar