antistatisch

Worttrennungan-ti-sta-tisch (computergeneriert)
Wortzerlegunganti-statisch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Physik elektrostatische Aufladungen verhindernd oder aufhebend

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschichtung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›antistatisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für mich sehen diese Tüten unbeschichtet und daher auch nicht antistatisch aus.
C't, 2001, Nr. 17
Aus ihm lassen sich extrem leichte Batterien, biegsame Displays und antistatische Lacke herstellen.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.1999
Außerdem sorgt die antistatische Ziegenhaarseite für staubfreie Sicht auf den Monitor.
Bild, 05.09.2001
Im Gegenteil putzen er und seine Kollegen den Reinraum sogar mit antistatischen Mitteln.
Süddeutsche Zeitung, 25.11.2002
Man kann Wasserfilme an Oberflächen binden durch Einreiben mit Seifenlösung oder durch Einbau spezieller Zusätze in den Kunststoff (antistatische Ausrüstung).
Menges, Georg: Werkstoffkunde, Berlin: de Gruyter 1970, S. 67
Zitationshilfe
„antistatisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/antistatisch>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Antistar
antispastisch
antisozialistisch
antisozial
Antisowjetismus
Antistes
Antistrophe
Antiteilchen
Antiterroreinheit
Antiterroreinsatz